Brüssel verbietet das Schlafen im LKW !!! Wie soll das gehen ?


Martin Buhr
Martin Buhr

Sowie ich den Beschluss aus Brüssel lese spricht der von Wochenendruhezeit

Vor 29 Minuten
Nico xD
Nico xD

hast du eigentl. verstanden @ German Truck Driver warum die lkw fahrer nicht mehr in der fahrerhauskabiene schlafen sollen? das liegt einfach daran solltest du ja wissen das wenn man stundenlang im lkw fährt und danach paar stunden im lkw schläft kann sich der körper nicht von dem stress beim schlafen erholen , dass zum einen an der wenigen zeit liegt die zum schlafen gebraucht wird u zum anderem an den umständen allgemein sei es die gleichbleibende geräuschkulisse und und liegt . ein mensch muss sich bei schlaf erholen können , die kabiene ist dafür nicht ausreichend ,zu wenig platz, zu eng, u zu wenig schlafzeit damit verbunden ist. lösungen hierfür habe i allerdings auch nicht parat

Vor 51 Minute
Toruk Macto
Toruk Macto

Interessantes Video. Mal sehen was kommt...

Vor Stunde
manusvonalles
manusvonalles

Ist doch ganz einfach: Eine absolute Autobahnblockade in ganz Europa mittels Brummis. Spätestens nach 2 Tagen wäre das Gesetz vom Tisch.

Vor 2 Stunden
hausaffe
hausaffe

finde das alle lkw fahrer ihre wochenenden zu hause verbringen sollten, und langfristig sollte der lkw verkehr so umgestellt werden, das fahrer, 4 stunden in die eine und dann 4 stunden in die andere richtung fahren um dann jeden tag wieder zu hause zu sein können. um die parkplatznot zu bekämpfen sollte der Bund alle seine Parkplätze kostenpflichtig machen (zu zahlen vom Halter, nicht vom Fahrer), sodass ein geschäftsfeld für private anbieter entsteht

Vor 2 Stunden
swissmade
swissmade

Die in Brüssel haben eh einen an der Waffel.

Vor 2 Stunden
Roland Koch
Roland Koch

Guter Beitrag. habe ihn leider zu spät bemerkt. Das mit den Truckern vom Ostblock kann ich nur bestätigen. Ich bin Staplerfahrer im Wareneingang. dadurch habe ich Kontakt zu oben benannten. Es sind nicht nur die 40 Tonner, sondern mittlerweile auch die 3,5 bis 7,5 Tonner die bevor ich abladen kann zuerst mal ihren Hausstand entladen müssen. die 3,5 tonner nehmen langsam überhand. Moderne Sklaverei. Die Jungs sehen oft erbärmlich aus. mir fehlen oft die Worte.

Vor 3 Stunden
Mathias P.
Mathias P.

Generell sehe ich das auch so das die Ostsklaverei aufhören muss das sind auch menschen aber ein generelles Kabinenschlaf verbot ist nicht umsetztbar. Wie sieht es Dann für die Busfahrer aus ist es denen auch nicht mehr gestattet?

Vor 4 Stunden
hwbauch
hwbauch

Tja, dann werden Container-Automaten-Hotels an geeigneten Plätzen hingestellt. Wieder ein neues Geschäftsmodell.

Vor 5 Stunden
HaulinWulf
HaulinWulf

Wenn ein LKW Fahrer nicht mehr in seiner Kabine (Schlafkabine) nächtigen darf, werden die Diebstähle wohl drastisch zunehmen. Auch die Transportkosten. Wenn nun an den Raststätten Motels errichtet werden müssen, werden sich die Betreiber dort eine goldene Nase verdienen. Die entstehenden Kosten muss der Endverbraucher übernehmen. Und dann die riesigen Parkflächen, die benötigt werden oO Für Fahrer aus dem Ostblock wird dass dann etwas doof, da deren Chefs sicher keine Kosten für Nächtigung übernehmen. Und was machste, wenn du irgendwo abseits der Autobahnen unterwegs bist? Typische geistige Ergüsse von Politikern, die keine Ahnung haben. Wenn, dann muss man in erster Linie das Lohndumping unterbinden, damit Billigstanbieter aus Rumänien, Polen usw keine Chance mehr haben. Die haben doch in ihrer Heimat genug Arbeit. Das kommt von der Globalisierung und Vereinheitlichung europäischer Staaten, die total unterschiedliche Wirtschaft haben. (eurp. 3.Welt Länder)

Vor 5 Stunden
Breathless
Breathless

Ich schlafe gern im Hotel,aber nur wenn ich die Nutte gratis dazu bekomme. Auf Dauer ist das zu eng inner Blechbüchse. Bin für Hotel ! Dann scheissen nicht mehr alle auf dem Rasthof rum und die Polizistin hat saubere Schuhe.

Vor 6 Stunden
whistler rockbar
whistler rockbar

tja, zeit aufzuwachen! vlt. könnt ihr es so langsam sehn, die wollen das ihr auf die straße geht und in europa alles zusammenbricht. wacht endlich auf! das gleiche mit den gelbwestenaufständen europaweit. was meint ihr woher das kommt ? einfach mal das hirrn einschalten und selber denken! dieselfahrverbote, woher kommt das, wer entscheidet wo nicht mehr gefahren werden darf? wer legt die grenzwerte fest ? wer hat den schaden der durch diese dämlichen gesetze entstehen ? selber denken! #qanon

Vor 6 Stunden
รัก Meyer
รัก Meyer

Zu meiner Zeit habe ich auch im Lkw geschlafen und unsere LKWs sind nicht für Bequemlichkeit ausgelegt gewesen. Heute ist ein Lkw ein kleines luxusarpartment. Es gibt auch gar keine Möglichkeit alle Lkw Fahrer Zimmer bereitzustellen und auch keine Parkplätze. Ein einheitlicher Lohn ist eher die richtige Lösung. Dies ist Schwachsinn, wenn das schlafen im Lkw verboten werden soll. Die EU ist auch ein sinnloser Schwachsinn! Das sind Typen die keine Ahnung von dem haben, von was sie rumlabern und Entscheidungen treffen wollen.

Vor 6 Stunden
Stephan Beck
Stephan Beck

In ein paar Jahren fahren die LKWs schon autonom und dann muss keiner mehr darin schlafen

Vor 7 Stunden
Tatjana H
Tatjana H

es wird immer verrückter! Wenn man nicht mehr in der Kabine nächtigen darf legt man sich Sommertags unter den LKW und schläft dort? Fahren demnächst anstatt 1-2 Fahrer dann sogar 3 Fahrer weil das immernoch billiger sein wird? Die Hotelzimmer werden bestimmt teurer wenn es so kommt. Die Billigsttransporteure sind findige Leute! Man kann nur noch mit dem Kopf schütteln... Deutschland... EU...

Vor 7 Stunden
Christian Werdehausen
Christian Werdehausen

Politiker haben sich um die wachsende Wirtschaft zu kümmern und um nichts anderes. So wird es von unseren tollen Eliten gefordert. Um das Volk oder um das Wohl der Brummifahrer geht es nie. Daher sind das alles Luftschlösser, die hier gebaut werden. Glaub mal nicht, dass sich in diesem Job irgendwann etwas zum positiven verändern wird. Das ist wie mit dem Klima. Da wird verhandelt und gelabert. Es passiert aber rein garnichts. Wir sind ein Volk von Aussitzern geworden, die zusammen mit einer völlig überflüssig gewordenen Politikerkaste möglichst nichts unternehmen, damit sich ja nichts verändert. Aber die Welt um uns herum ändert sich rasant. Die Reaktion darauf bleibt aus und so kriegen wir mehr und mehr Probleme. Ständig verstopfte Autobahnen, immer mehr LKW´s und Autos überall, katastrophale Umweltbilanzen, der Planet wird verdreckt und vermüllt usw. Der Job LKW-Fahrer ist so ziemlich das ungesündeste, was du deinem Körper antun kannst. Nur Schichtdienste sind vergleichbar schlimm. Ich beneide niemanden um diesen Job, habe aber einen großen Respekt davor. Ich könnte körperlich nicht leisten, was hier von unseren LKW-Fahrern abverlangt wird. Wir zahlen trotzdem alle einen Preis für den Stillstand in der Politik und ich würde mir wünschen, dass wir endlich weg von diesem Wachstumswahn kommen. Denn der macht die Situation ja immer schlimmer und nicht besser. Die Politiker hingegen machen nichts für uns. Das einzigste, wo sie wirklich noch tätig werden, ist die Erhöhung ihrer eigenen Diäten und dummes Gelaber. Dabei hätten die meisten eine echte Diät mal bitter nötig.

Vor 9 Stunden
DaddyChronic
DaddyChronic

Wie will man denn kontrollieren, ob jemand im LKW schläft? Das wird eine Luftnummer.

Vor 10 Stunden
Dor Zwen
Dor Zwen

Die sollen lieber beschliessen das die LKW grösser gebaut werden dürfen... das ihr ein Klo und vielleicht auch ne kleine Waschgelegenheit drin habt.

Vor 11 Stunden
michael helbig
michael helbig

stellt alle LKW quer auf die bahn und streikt . legt die autobahnen lahm bis die regierung ein lenkt .

Vor 12 Stunden
carl zoeller
carl zoeller

Servus Kai, danke das du dir die Mühe gemacht hast. Es wird auch noch eine weitere Branche aktiviert, Diebesbanden werden sich auf die abgestellten Lkw stürzen. Die idee ist grundsätzlich gut, aber nur in der Theorie....... leider

Vor 15 Stunden
OUKRH5
OUKRH5

Du hast soooo recht, das ganze ist halt eine Alibi Aktion, weil der ganze Sklavenhandel plötzlich aufgeflogen ist. Man könnte z.Bsp. verbieten dass LKW die gewisse Lohn und Sozialstandarts unterfahren in andere Länder liefern dürfen, oder stärker kontrollieren. Aber es ist sicher intelligenter man schläft eine Nacht in einem gut ausgestatteten Fern LKW, als wenn man dann noch Stress hat, irgendwo hin zu kommen. Die Lenkzeiten sind ja auch immer knapp, und die Sklaventreiber beeindruckt das auch nicht, die lassen halt ihre Leute im Wald schlafen oder in der Ladung oder keine Ahnung wo. Es wird teurer, und jene die sich wieder einen Dreck um die Menschen und Gesetze scheren, die werden noch billiger und noch konkurrenzfähiger. Hier sind Industriebetriebe da wird mit Kleintransportern aus dem Osten viel Ware angeliefert mit Schlaf "Sarg" über der Kabine, weil die nicht an Lenkzeiten gebunden sind und in der Regel überhaupt nicht kontrolliert werden. Der Weg muss ganz klar dahin gehen, dass gut bzw. fair bezahlte Fahrer mit einem LKW so umgehen können, wie es gerade den meisten Sinn macht, ob die jetzt einmal mehr oder einmal weniger in einem, wohl gemerkt gut ausgerüsteten LKW übernachten das wird nicht das Problem sein, dass Problem ist die "Sklaverei", und das Lohndumping, dagegen geht man nicht vor, in der Praxis, auch mit dem neuen Gesetz nicht.

Vor 16 Stunden
Holger Rose
Holger Rose

Ist es nicht jetzt schon so das der Fahrer eines LKW alle zwei Wochen Zuhause sein muss? Es gibt doch keine Kontrollen.

Vor 17 Stunden
46 JJ
46 JJ

und wieder ein neues geschäftsmodell , zahlen und schnauze halten ,die EU ist pleite und braucht kohle egal von wem !!!

Vor 18 Stunden
Die Wahrheit
Die Wahrheit

Es geht nur darum die Leute wie beim Passierschein A38 zu verdummen und gängeln!

Vor 18 Stunden
chetatanka
chetatanka

Ich hab keine Ahnung vom LKW Transport und so weiter aber als ich die Nachricht gehört habe, dachte ich genau das was du erzählst. Wie können Leute von der EU so dumme Ideen haben, wenn man, der überhaupt nichts mit der Branche zu tun hat, gleich auf diese Gedanken kommt. Was sind das für Leute die sich solche Sachen ausdenken?

Vor 19 Stunden
Martin Zobel-Helas
Martin Zobel-Helas

Ich frage mich, wieviel Lobbyisten von DeHoGa und Co. dafür den Parlamentariern zahlen, damit dies durchgesetzt wird. Bitte versteht mich nicht falsch, ich finde es richtig und gut, dass EU weite Sozialstandards festgesetzt werden, das dient allen in der Branche, aber am Ende verdienen daran tut meines Erachtens nur die Hotel- und Gaststättenbranche.

Vor 20 Stunden
M. F.
M. F.

Eine Einschränkung des Fernlast-Verkehrs würde zu einer Reduktion des Fernlast-Verkehrs führen bzw. zur Ausweitung des Güter- und Flug-Verkehrs. Ich fände es insgesamt eher positiv wenn der Fernlast-Verkehr reduziert würde oder sogar nur noch für den Nah-Verkehr genutzt würde. Eine Stärkung des lokalen Marktes und Abschwächung des globalen/internationalen Marktes sehe ich zur Zeit sogar gar nicht so negativ. Das dabei Arbeitsplätze wegfallen ist klar und auch nicht schön. Dieser Fall erinnert mich ein bisschen an unsere Kohleindustrie. Sollen wir denn solche Arbeiten nur anbieten damit diese Leute einen Job haben?! Die Automatisierung schreitet voran und es fragwürdig wie lange sich gewisse Jobs noch erhalten lassen.

Vor 20 Stunden
dietmarbaer
dietmarbaer

Wenn die das alles umsetzen würden die Waren noch teurer werden als sie ohnehin schon sind !

Vor 20 Stunden
HARAM GÜRKCHEN
HARAM GÜRKCHEN

Ab auf die Ladefläche!

Vor 21 Stunde
Zartosht Irani
Zartosht Irani

Kurzfristig kann man das ja so regeln, dass irgendwie Busse die Fahrer von den Rastplätzen in Hotels fahren. Längerfristig werden wahrscheinlich mehr Hotels an Autobahnrastplätzen entstehen. Es stehen ja teilweise schon welche da.

Vor 22 Stunden
Theo Schmitz
Theo Schmitz

+1 ich habe mir den Beschluss des EG Ministerrates durchgelesen, viele viele DIN A4 Seiten in Englisch. Es steht wirklich drin. Die Fahrer sollen die Ruhezeiten außerhalb der LKW's verbringen.

Vor Tag
Martin Kolberg
Martin Kolberg

Alternative: Jeder Fahrer bekommt für eine Nacht im LKW eine Aufwandsentschädigung für Taxitransfer und Hotel in angemessener Höhe, behält aber die Freiheit, selber zu entscheiden, was er mit dem Geld macht, und ob er einfach nur in sein eigenes Bett in der Kabine möchte... Besser in der Kabine schlafen und vorher 1 Stunde Spaziergang, als Taxitransfer und Hotelstreß. (und dann noch eine aufgebrochene LKW- Kabine)

Vor Tag
Martin Kolberg
Martin Kolberg

Nur zum Nachdenken... Ich war privat mit meinem Hund 4 Wochen im Ford Transit quer durch die Alpen im Urlaub und hatte überhaupt nicht das Bedürfnis in irgend ein Hotel einzuchecken. Im Auto habe ich Strom, meinen Computer, kann Kochen, wann immer ich Lust dazu habe und meine Sachen liegen einfach da, wo ich sie benötige. Hotels bedeuten nur Einsamkeit, Streß Kosten und Zeitverlust. Essen kann man vergessen (Uhrzeiten) und mit Hund??? Und im Zweifel hat man irgend etwas Wichtiges im Auto vergessen... (Buch, Handy, Ladegerät...)

Vor Tag
Martin Kolberg
Martin Kolberg

Hast Du schon einmal in einem Hotel übernachtet, mit der Absicht, Morgens um 5 Uhr loszustarten? Da gibt es frühestens um 7 Uhr Frühstück.... NoGo!!! Alternative. LKW abstellen und im Zelt schlafen :-( wenn der Fahrtenschreiber die Nachtruhe einfordert...

Vor Tag
Peter Prehn
Peter Prehn

Ja was soll mann dazu noch sagen jeder der ein bisschen Ahnung von der Materie hat weiß das das absoluter Schwachsinn ist die EU hat doch selbst dafür gesorgt das durch die Arbeitnehmerfreizügigkeit jeder überall arbeiten darf dazu kommt noch das die Osteuropäischen Speditionen noch durch die EU Subventioniert werden dann Dumping Lohn und keine Soziale Absicherung.Ich habe mal gelesen das ein Westeuropäischer Fahrer für den Unternehmer ca 80.000 kostet dagegen ein Osteuropäischer Fahrer nur 20.000 das erklärt ja wohl die vollen Parkplätze In DE wird rumgejammert das tausende LKW Fahrer fehlen bei den Löhnen ist das ja wohl kein wunder siehe dumpinglöhne der Osteuropäer Wenn sie den Osteuropäischen Fahrern das auch zahlen müssten dann würde sich das Parkplatzproblem und das Wochenendruhezeitproblem von selbst lösen. So nun noch kurz zu DK weil ich da selbst noch arbeite es gibt in DK keine Exportschofföre mehr die auf Dänischer Platte fahren der Export ist vollständig in Osteuropäischer Hand kürzlich wurde das LKW parken auf allen Dänischen Autobahnparkplätzen auf 25 st. begrenzt es wurden schon reichlich Kronen eingenommen und wer hat sich zuerst bei der EU darüber Beschwert ? natürlich die Polen die die mit den ganzen Dumpingfahrten angefangen haben.

Vor Tag
Traffic24
Traffic24

der Fernverkehr geht auf die Schiene

Vor Tag
Alexander Zaks
Alexander Zaks

Übernachten in der Kabine verboten jaaaaa wenn dann nur auf öffentlichen str....auf privaten Parkplätzen wird weiter hin gepennt und es werden definitiv mehr solche Plätze exestieren !!

Vor Tag
Peter Liebsch
Peter Liebsch

Da wird es wohl ganz einfach Wohncontainer, wie z.B. bei Flüchtlingsheimen geben werden. Wer schon mal mit nem LKW per Zug gefahren ist, weiß dann wohl auch, wie die Klos und Betten aussehen werden. Ich bin von 1989 bis 2008 von Tanger, Marokko bis Ankara, Türkei und viele andere Länder unterwegs gewesen. Ab und zu hatte ich mir mal ein Hotel gegönnt. Wenn ich mehrere Tage auf Ladung warten musste, habe ich immer auf die Tachoscheibe Privat drauf geschrieben. In z.B. Spanien oder auch Griechenland gabs bei Kontrollen nie Probleme. Auch in Deutschland tat ich das manchmal ( um nach 10 Stunden Fahrzeit noch 2 oder 3 Stunden heim zu kommen. Übers Wochenende.) Ich würde das jetzt auch wieder so machen. Ich meine beim Übernachten. UND so werden das natürlich auch alle machen. Mir kann keiner vorschreiben, wo ich zu schlafen habe. Privat ist privat. Wer aber im Hotel ( wer auch immer das bezahlt ) schlafen will , soll das gerne tun. Es werden aber keine Hotels sein in der Zukunft. Es werden 100% Containerburgen bei Raststätten werden. Das ist billig für das Transportunternehmen und schnell aufgebaut. Eventuell ( wie im ZUG ) 4 Bett Abteile und jede Menge Krankheiten. ( Sackleuse sind da wohl noch echt harmlos ). Wer von euch Fahrern glaubt, das wird so schön wie auf einer Fähre nach Finnland oder Schweden oder Griechenland, der wird sich später noch umschauen, und am Sack kratzen. Jetzt noch was zum Kai gesprochen, : .. Ich bin begeistert von deinem Tun und Machen. Ich freue mich immer, wenn Leute sich so wie du ins Zeug legen. Echt Klasse von dir. Ich bin schon viel zu lange vom Fahren weg, ( mache aber immer meine Module und Sehtest, um einfach nur den 2er auf meinem Pappedekel zu haben.

Vor Tag
fred liebing
fred liebing

Sowas kommt zustande,wenn der " Verstand " durch saufen und kiffen verloren geht.

Vor Tag
HG W
HG W

mit Hubschrauber zum Hotel? wäre doch super oder?

Vor Tag
HG W
HG W

was auch immer beschlossen wird..., es lässt sich nicht flächendeckend kontrollieren

Vor Tag
JulianAY84
JulianAY84

Wie kann man denn nicht merken, dass dieses Gesetz den LKW–Fahrern helfen soll?

Vor Tag
Game over1112
Game over1112

Gelbe Westen an und die Straßen blockieren.

Vor Tag
Karsten Schulz
Karsten Schulz

Die Brüssler sind eben einfach nur doof!

Vor Tag
Frank Lang.
Frank Lang.

Jeder hat das Recht in seinem Fahrzeug zu pennen. Das zu verbieten ist der falsche Weg.

Vor Tag
Yung Scale
Yung Scale

das wird noch durchgesetzt ende aus micky maus und das ist möglich dafür bau ich den LKW wohnwagen anhänger xD und letztendlich ist es ganz einfach zu erklären das sind die ersten schritte in Richtung autonomes fahren

Vor Tag
FrauHaferniehl
FrauHaferniehl

Ich denke dass wir mal weniger Verbote und weniger Staat brauchen .... die übertreiben es mal wieder total ...

Vor Tag
FrauHaferniehl
FrauHaferniehl

Wenn es so weiter geht, dann ist alles verboten ... die in Brüssel machen alles immer komplizierter, und alles wird immer mehr reguliert. Welch Schwachsinn ... Der ganze Quatsch mit der EU funktioniert einfach nicht, die Länder haben so starke unterschiedliche Wirtschaftskraft, das es absehbar war. Politiker sind halt doof und fern jeglicher Realität.

Vor Tag
Chris Pripfel
Chris Pripfel

Wie soll das gehen, Da kannst mal sehen unsere 10000er Leute, die sollen mal lieber schelber in Lkw unterwegs sein aber nicht nur die klappe aufmachen.da gehört wieder mal ein streik er so wie es damals am Brenner war.Das sind die super Politiker alle nur sogenande möchtegern.

Vor Tag
X Akten kanal
X Akten kanal

Ist doch einfach, dann müssen die halt Autobahnhotels bauen kein Thema wir sind doch reiches Land ^^

Vor Tag
kitaeismaschin
kitaeismaschin

Begegnungsverkehr wäre weiterhin möglich. Trotzdem hast du in ganz vielen Punkten recht. Ich denke / erwarte, wenn es tatsächliche dazu kommt, wird sich eine spezielle Industrie darum bilden. Also billige, kleine Zimmer, mit Gemeinschaftsbad oder vielleicht sogar solche Kapselhotels? Wenn man damit Geld verdienen kann, wird es gemacht werden. So lange noch Fahrer in den aktuellen Dimensionen notwendig sind, müssen die auch irgendwo schlafen. (Wie lange das noch der Fall ist, weis ich nicht. Autonomes Fahren und so). Aber ob die Unterkünfte zu dem von dem Arbeitgeber gewünschen niedrigen Preis dann besser ist als eine LKW Kabine kann ich mir kaum vorstellen. Die Unternehmen aus Osteuropa werden einfach das Billigste buchen.

Vor Tag
Dirk Bogdahn
Dirk Bogdahn

die haben doch ein Knall wie soll das den gehen die spinnen doch oka wegen den osblock fahren solten sie was tun aber so ganz sicher net

Vor Tag
Icho Tolot
Icho Tolot

für mich wollen diese schweine alles, was auf lkw transpotiert wird, künstlich verknappen. um allers viel teurer zu machen, damit dieser eu verein illegal noch mehr steuern abzocken kannl, das gleicht modernen piraterie, was ja im see und handelsrecht erlaubt ist, was anderes haben wir noch nicht!

Vor Tag
Icho Tolot
Icho Tolot

so einen schwachsinn kann nur von völlig irren, verwirrte und versoffenen dumpfbacken kommen!! blöd ist ja gut und schön, aber völlig verblödet tut bestimmt sehr weh!!

Vor Tag
Sabi V.
Sabi V.

RAUS aus der EU, NATO und UNO SOFORT!!!!!

Vor Tag
Sabi V.
Sabi V.

RAUS aus der EU, NATO und UNO SOFORT!!!!!

Vor Tag
Clips
Clips

Leute, dieser EU Irrsinn muss gestoppt werden. Ihr LKW Fahrer müsst mal ne koordinierte Aktion starten. Z.B. komplett Brüssel blockieren. Macht auf Gelbwesten! Sage nur "Kieler Matrosenaufstand"! Der EU Wahnsinn wird von Tag zu Tag schlimmer. Warte noch auf Scheisszeitbegrenzung, oder Pissmengendeckelung. 😂

Vor Tag
bananakirsch
bananakirsch

Allgemein gesprochen , gute Idee ,schlechte Umsetzung durch einen unqualifizierten Büroarbeiter(Sesselfurzer)

Vor Tag
Peter 69
Peter 69

1. Alle LKW Raststätten werden zu Garni-Hotels ausgebaut ! 2. Die Schlafkabine im Führerhaus kann man sich sparen, dafür aber mehr Raum für die Ware schaffen ! 3. Ihr sollt geschützt werden ! Vor ... ?

Vor Tag
Thomas Geissler
Thomas Geissler

Das von der Tagesschau klingt für mich nach Stimmungsmache gegen Österreich. Meiner Meinung nach müsste das Problem in Polen, usw. behandelt werden. Das mit dem Mindestlohn find ich gut. Noch etwas Blödsinn: Vielleicht gibt es an Rastplätzen bald Zeltplätze.?

Vor Tag
TheZombieboa
TheZombieboa

Hahahaha...wo sind denn die Schlafgelegenheiten ??? Und wenn sie gebaut werden sind sie sofort voll mit Neusiedlern...

Vor Tag
TheZombieboa
TheZombieboa

Jetzt seit ihr Trucker dran...demnächst die Sportschützen...

Vor Tag
Nero
Nero

Die Ware soll wieder auf die Schiene, letzte Meile dann mit LKW.

Vor Tag
Michael H.
Michael H.

Den Chef wechseln wegen 1-2 Übernachtungen ? Sorry , wenn du echt dieser Meinung bist , haste den selben Vogel wie die EU-ler

Vor 2 Tage
Aurich02
Aurich02

Sesselfurzer die von der Realität absolut null Ahnung haben

Vor 2 Tage
Milan Jagdhund
Milan Jagdhund

is doch easy. da wird die kabine getrennt so das er nur noch von außen in den schlafplatz kann und damit ist es nicht mehr die fahrerkabine sondern n getrennter raum. 1.die lkws werdne weiterhin auf den ratsplätzen stehen und die fahrer müssen von da irgnetwie ins hotel kommen. hat man dann massenhaft lkw und kein mensch da. diebe freuen sich 2. sind die meisten kabinen wahrscheinlich heimlicher eingerichtet wie die absteigen die dann überall aufgehen werden

Vor 2 Tage
Carmen Glöckner
Carmen Glöckner

warum baut ihr keine zelte neben den lkw oder verlangt taxis zum hotel desweiteren braucht ihr einen schutz, wenn die lkw von fremden entladen werden, heißt versicherungen müssen dann zahlen , politisch verpflichtend

Vor 2 Tage
Ronald de Rooij
Ronald de Rooij

Frage 1: Hat die EU Kommission schon ein Vorschlag gemacht, oder ist dies nur eine politische Entscheidung der Verkehrsminister? Wenn es ein Vorschlag gibt, soll man das zuerst mal lesen. Ich denke die Kommission hat schon Ihre Fragen auch gestellt und beantwortet. Schaue mal auf Europa.eu. Es hilft wenn sie die Nummer und das Datum des Vorschlags haben. Lesen Sie selbst mal, es wird in alle EU sprachen übersetzt, also auch auf Deutsch und alles kostenlos. Frage 2: Warum denken Sie dass es ein Problem ist? Die meisten Hotels haben fast immer (ausser Hochsaison) viele Zimmer leer. Frage 3: Es konnen auch weitgehend automatisierte Hotels sein? Warum nicht? Sowie Formel 1 ketten in Frankreich? Hotels am Rande der Stadt auf irgendwelchen Industriegelände. Da kann man auch sehr gut LKW's parken. Frage 4: Warum denken Sie dass dies Hotels nicht sehr schnell gebaut werden können. Frage 5: Haben Sie kein Internet auf Ihrem Wagen? Sie können doch dann in solche automatisierte Hotels selbst ein Zimmer in der Nähe wo Sie sind reservieren? Ja, es wird manchmal am Anfang etwas schwierig sein, bis genügend automatisierte Hotels gebaut sind, aber ich sehe keine strukturellen Probleme.

Vor 2 Tage
Ferdinand Kreuter
Ferdinand Kreuter

1) Lieber Truck Driver...heutzutage liest man keine Mainstream-Presse mehr. falls Du das noch nicht gemerkt hast! Ich weiß nicht, wie doof die Trucker sind, aber so blöd sollten die heutzutage nicht mehr sein! 2) Die Beschlüsse aus der EU sind und werden in Zukunft immer ein Ergebnis von Lobby-Gruppen sein, die schon längst das Gehirn der Minister mit Geld gewaschen haben. Da fragt man nicht nach einer "Logik" von irgendeinem Beschluss oder versucht optimistisch den Misthaufen als Heu-Lager herbeizureden! Beschlüsse aus der EU sind schon seit Jahren zusammengebastelte Gesetze, die ohne Rücksicht auf Verluste das Wahlvolk auszubaden haben. Frag lieber, WER und WARUM was VERDIENT! Das ist die schnellste Methode, herauszufinden, wo der Hase läuft! 3) Eines kannst du dir auch merken: Bei allen Beschlüssen, die aus der EU kommen, wird die "Kontrolle" des Wahlvolks oberste Priorität haben! Ob direkt oder indirekt...ob du das glaubst oder nicht! Natürlich sind die nicht so blöd, und schreiben das so direkt rein...nein...du musst immer schauen, wer da was verdient oder wie schön man irgendwas unter Kontrolle hat...! TÜV, Schornsteinfeger, Stromanbieter, Gewerbe-Amt...alle sitzen am Schlemmertopf der Steuerzahler. Als AN kommt es nur drauf an, in welcher Branche man sitzt und welcher Politiker gerade am abkassieren ist. Warum sind zum Beispiel fast alle Tankstellen an den Autobahnen in einer Hand!? Muss das so sein?! Und warum ist das ?! Warum bekommst du nur ein Stück Toiletten-Papier zurück, wenn du mal denen schreibst, dass das scheixxen für 2 Euro ziemlich teuer ist...und überhaupt! Alles geht in eine Richtung...und zwar nach unten! Ob so oder so! LG F

Vor 2 Tage
MrChrisSchu
MrChrisSchu

was kommt als nächstes ? Verbot von Übernachtungen im Wohnmobil ??😱😡

Vor 2 Tage
Gerrit Usbeck
Gerrit Usbeck

Und wer bewacht die Lkw samt Ladung nachts?

Vor 2 Tage
Der Bo
Der Bo

Hallo. Ich bin Lokführer, betrifft meine Person nicht direkt. Aber wir Lokführer nutzen bereits auch zahlbare Unterkünfte und da ich auch mit im Managment sitze, würde kann ich sagen dass es bereits jetzt schwer ist Zimmer zu bekommen. Oft ist bereits alles ausgebucht. Du musst dann noch Bauarbeiter, Gleis Arbeiter, Urlauber etc dazu rechnen. Wenn jetzt noch alle Lkw Fahrer dazu kommen, brauchen wa neue Hotels und Pensionen. Da ihr ähnlich fahrt wie wir muss muss man dazu rechnen, dass euere Chefs für einmal schlafen 2 Nächte bezahlen muss. Die Sorge mit geschlossenen Rezeption besteht eigentlich nicht. Die meisten Hotels und Pensionen haben für die Nacht Tresore.

Vor 2 Tage
Schmiddi
Schmiddi

Das gibts doch schon in der EU seit Jahren von wegen Doppelwochen-Ruhezeit ausserhalb vom LKW. Wird aber fast nich Kontrolliert und es hällt sich keiner dran. Also wie wollen sie dann kontrollieren ob du die Wochenruhezeit jede woche im Hotel bist. Davon abgesehen wie willst das Planen? ich fahr Donnerstag an Ort X los, mein Dispo rechnet 600km/tag und bucht mir n Hotel in 1200 km entfernung. Nun hab ich Fr. morgen aber ne Vollsperrung von 5 Stunden und steh am ende der Lenkzeit am Fr. abend um 20:00 400km vom Hotel weg. Und dann? Zelt neben dem Auto aufbauen?! Ganz zu schweigen von dem Parkplatzproblem. Dann stehen die Autos nich mehr an 100 kleinen Parkplätzen und Industriegebieten, sondern auf 5 Orte konzentriert weils da dann Hotels gibt die n Shuttle vom Hotel zur Autobahn machen. Und die Diebesbanden können sich ganz entspannt um die Autos und die Ladung kümmern, schließlich sind genug Autos da aber weit und breit keine Fahrer...

Vor 2 Tage
Elektrikthomas
Elektrikthomas

Vorschlag: Langstrecke auf die Bahn. Kurzstrecke zum Kunden auf den LKW. Dann können die Fahrer meistens zuhause Übernachten. Auf den Parkplätzen ist mehr Platz und auf den Autobahnen auch.

Vor 2 Tage
katja katja
katja katja

eigentlich gehören 80% eurer Container fracht auf die Bahn.

Vor 2 Tage
Kein Blatt vorm Mund
Kein Blatt vorm Mund

Wochenende im Laster ??? Neeee ohne mich

Vor 2 Tage
Stefan
Stefan

Ich bin zwar kein LKW-Fahrer, aber oft auf Montage-Einsätzen in DE, A, CH und F unterwegs. Selbst mein Chef hat oft ganz schön Arbeit, eine passende Unterkunft für einen Monteur zu finden. Sind oft ausgebucht oder kurzfristig nicht gut verfügbar. Wenn ich daran denke, dass auch noch ALLE LKW-Fahrer die unterwegs sind, eine Unterkunft brauchen würden, dann gibts ein MEGA-Chaos. Mal ganz abgesehen von den Parkplätzen bei Pensionen, Hotels usw. Da ist doch kaum ein Betreiber auf Stellplätze für LKW vorbereitet. Würde sagen: Gut gemeint, nicht zu Ende gedacht und fernab jeder Realität.

Vor 2 Tage
Generation Y
Generation Y

1. nicht bei jeder Raststätte steht ein Hotel zur Verfügung 2. Wer soll das den kontrollieren 3. das wenige Geld was die Ehemaligen Ostblockfahrer verdienen sollen vom ihrem Geld noch Hotel übernachtung bezahlen wie soll das funktionieren

Vor 2 Tage
Klaus Steinhuber
Klaus Steinhuber

Ich lach mich schlapp. Ich glaube diese Leute sprich Politiker und Journalisten haben eine Schrumpfmaschine bekommen für die Lkw, doch leider schrumpften sie die Gehirne dieser Politiker. 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Vor 2 Tage
Klaus Steinhuber
Klaus Steinhuber

Die haben alle Ahnung von Nix 🙈🇩🇪

Vor 2 Tage
Klaus Steinhuber
Klaus Steinhuber

Diese Ostblockfahrer machen seit Jahrzehnten den deutschen Berufsstand , Fahrer kaputt .

Vor 2 Tage
flex2000watt
flex2000watt

Bin dafür Brüssel zu verbieten.

Vor 2 Tage
Markus Benzmüller
Markus Benzmüller

Die Osteuropäer werden definitiv in "Kaschemmen" einquartiert werden davon bin ich fest überzeugt. :-( und wenn sie nach 4 Wochen nach hause sollen, was ich OK finde wird das mit Blabla Car usw. passieren die Autos bleiben hier. Ich war 10 Jahre unterwegs teilweise im Werkverkehr teilweise Spedition ich würde auch am WE in meinem Auto schlafen wollen. Die Autos lösen sich nicht in Luft auf der anstieg der LKW Transportleistung ist nicht vom Himmel gefallen es war Jahrzehnte lang bekannt aber es wurden keine Parkplätze gebaut! Wer soll den Lohn kontrollieren? Das hier mit gefakten Lohnabrechnungen "gearbeitet" werden wird steht außer Frage. Der Mindestlohn gilt m.w. doch jetzt schon seit ein paar Jahren hat aber wohl nichts geändert oder?

Vor 2 Tage
Der Türmer
Der Türmer

Haut doch diesen undankbaren Job hin, sollen die fahren die so einen hirnlosen Unsinn verzapfen!

Vor 3 Tage
wolle777u
wolle777u

Und wieder einer der nicht genau weis was sache ist .Das Übernachten zur 45 Stunden WE Pause ist seit 2010 schon Verboten nur wurde es nicht Kontrolliert .In Deutschland ist das schon seit 2017 rativiziert worden.Und es wurde vom Östereicher gesagt das es für alle Übernachtungen gild und 1 Stunde Später wurde es Klar gestellt das es nur für das WE geht und neu ist das Fahrer alle 4 Wochen zuhause sein müssen.

Vor 3 Tage
Hauke Weiss
Hauke Weiss

Bei uns im Hafen stehen jedes Wochenende jede Menge LKWs aus Osteuropa. Das Problem sind nicht die LKWs, das Problem sind die Fahrer die ihre Notdurft neben dem LKW verrichten und auch sonst noch jede Menge Müll einfach liegen lassen. Unsere Stadt hat nun reagiert und baut einen Autohof in Hafennähe. Ich bin gespannt ob das nicht mehr ganz so günstige Angebot angenommen wird oder ob das wilde campieren weiter geht.

Vor 3 Tage
Markus Weger
Markus Weger

Wenn Du nicht mehr im Lkw schlafen darfst dann im Zelt

Vor 3 Tage
Axel.Mucki
Axel.Mucki

Das doch ein verspäteter April-Scherz !

Vor 3 Tage
Schwarzerkanal
Schwarzerkanal

Ausnutzung und Sklavenhandel besteht auch bei Deutschen Firmen... Egal wo man arbeitet... keine Freizeit, scheiss Bezahlung usw... ich werde kein LKW mehr fahren, dass steht für mich fest.

Vor 3 Tage
Karl-Heinz Schipper
Karl-Heinz Schipper

Dann leg Dich mal schnell hin. Danke für die Info. Einerseits sage ich, das wird endlich mal Zeit, dass sich Brüssel um die Sorgen und Nöte der Fahrer kümmert. Andererseits wird das von Menschen beschlossen, welche noch nie im Leben einen Lkw von innen gesehen haben. Folglich kennen diese Menschen die Abläufe in der Logistik nicht. Dennoch hat Brüssel Recht. Die Zustände und auch die Ausnutzung der Fahrer ist stellenweise unwürdig. Ich war zuletzt bei einer Spedition tätig, die jeden Tag mit 15 Stunden berechnet hatten. Und dann 9 Stunden Pause. Ich war unterwegs von Sonntag Abend bis Samstag Mittag. Kaum Freizeit, die sozialen Kontakte mehr oder minder komplett eingefroren. Dagegen habe ich mich gewehrt, auf die Vorschriften verwiesen und wurde entlassen. Ich funktioniere nicht mehr, so hieß es. Ich wünsche allen eine gute Fahrt.

Vor 3 Tage
Torsten Grzybowsky
Torsten Grzybowsky

Das klingt für mich wie mit der heißen Nadel gestrickt, warum werden eigentlich bestehende Verordnungen und Gesetze nicht in die Tat umgesetzt? Sprich das Kabotagegesetz Ich weiß nicht wie das funktionieren soll, angenommen ich fahre quer durch Deutschland und mein Disponent sucht mir ein Hotel etc.raus und reserviert mir ein Zimmer und man kommt nicht rechtzeitg wegen Stau und anderen unwegsamkeiten nicht bis zum ende der Lenk oder der Schichtzeit da nicht an , was ist dann ?oder der Rastplatz wo ich meinen LKW abstellen könnte ist voll,wie soll das funktionieren? Gibt es dann Zelte weil man im LKW nicht mehr übernachten darf. Die Hebel müssten ganz woanders angesetzt werden . Aber sowas kommt da bei raus wenn hoch Bezahlte Theoretiker irgendetwas beschließen wovon sie keine Ahnung haben. Diese ganzen Politiker sollten mal eine Woche oder mehr mitfahren damit sie wissen was auf Deutschlands Strassen wirklich los ist.

Vor 3 Tage
hannes
hannes

Das kann nicht für die tägliche Ruhezeit gelten. Das ist unmöglich. Es gilt für die wöchentliche Ruhezeit. Und das wäre mal eine sehr sehr gute Regelung. Ich denke mal sie bekommen langsam Panik vor dem sich verschärfenden Fahrermangel.

Vor 3 Tage
Roland
Roland

http://salzburg.orf.at/news/stories/2951236/ Wochenruhezeit ist die Ruhezeit die zwischen zwei Arbeitswochen (Wochenende) liegt.

Vor 3 Tage
Chaos Engine
Chaos Engine

Ende der Ausbeutung wäre mal was. Ostländer werden ihre Vorteile\Nachteile behalten

Vor 3 Tage
werewurst
werewurst

Es geht doch nur um die Wochenenden!

Vor 3 Tage
Sandra Benisch
Sandra Benisch

Kommt nicht ist doch ganz klar denkt mal logisch nach.

Vor 3 Tage
Kommentarfreiheit!
Kommentarfreiheit!

Hat bestimmt ganz andere Gründe. Europa wandelt sich zum negativen. Brüssel soll die neue Kommunismusregierung werden. Da stört eine funktionierende Mittelschicht die Betriebe miteinander verbindet und unabhängig ist. Dass ist einfach ne neue Maßnahme wie wieder Geld verschoben wird für Taxi vom LKW zum Hotel und Hotelkosten. Der Staat kassiert ab an Steuern. Der Staat schränkt die freie Marktwirtschaft ein und schadet dieser Branche somit in einem wichtigen Punkt. Innereuropäischer freier Handel soll gestört werden. Die Planwirtschaft soll kommen. Rastplatzprobleme wird es trotzdem geben sonst müssen das alle im Weg in die Innenstadt stellen. Logis(ch)tischer Blödsinn. nur neue Repressalien für die Mittelschicht und Einnahmen für die "Verwaltung". Ich habe noch kein einziges gute Gesetz aus Brüssel gesehen bei dem wir nicht mitentscheiden durften.

Vor 3 Tage
Rico Busching
Rico Busching

Sagt ja der Name schon,,Lkw´´Lastkraftwagen.Smkw-wie es in America Cannada- Smkw ,,Schlafmobilkraftwagen´´.Da kann man von sozial reden...;;Freilandhaltung´´ In Europa ,,Kabinen-kastenkäfighaltung´´für Fahrer. auf 2qm-40 Jahre ,,eingesperrt..bei 45 Arbeitsjahren??sozial?? ?Darf ein Asylant-oder ein SCHWERVERBRECHER --auf 2qm ,,nichtlebensraum´´ artgerecht eingesperrt werden?Ohne WC-ohne Dusche.Ohne Sozialkontakte?

Vor 3 Tage
speedking324
speedking324

Herr schmeiß Hirn vom Himmel. Die Politik ist extrem Realitätsfremd. Wenn der LKW-Fahrer nun 1 oder 2 Stunden durch Stau oder Ähnlichem verliert, dann kann er die vorgebuchte Unterkunft nur mit Lenkzeitüberschreitung erreichen.... Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

Vor 3 Tage
Kommentarfreiheit!
Kommentarfreiheit!

Die wissen genau was sie tun. Dieses Gesetz soll die Branche schädigen

Vor 3 Tage
General Streik
General Streik

Ihr habt doch Schlaf-Kabinen, wie so ein Wohnmobil! Mit dem LKW im Hilton parken? Oder dürft ihr Zelten auf dem Standstreifen!

Vor 3 Tage

Nächstes Video