Macron und sein Problem mit den „gelben Westen“ - Frankreich am Scheideweg | Jens Berger


  • Am Vor Monat

    NachDenkSeitenNachDenkSeiten

    Dauer: 10:07

    Macron und sein Problem mit den „gelben Westen“ - Frankreich am Scheideweg | Jens Berger | NachDenkSeiten-Podcast
    Während Emmanuel Macron von der vereinten deutschen Presse immer noch auf fast schon skurrile Art und Weise verehrt wird, ist sein Stern im eigenen Lande schon längst untergegangen. Die Zustimmung seiner Landsleute ist vom bisherigen Negativrekord von 29% im September noch einmal um drei Prozentpunkte gesunken. Macron polarisiert nicht, er ist verhasst. Der morgige Samstag könnte der Beginn einer neuen landesweiten Protestwelle gegen ihn und das Pariser Establishment werden. An fast 1.000 Orten wollen aufgebrachte Bürger den Fernverkehr im Lande lahmlegen. Vordergründig geht es bei den Protesten der „gelben Westen“ um die von Macron mehrfach erhöhte Mineralölsteuer. Eigentlich geht es aber um einen Riss, der das Land durchzieht und den ein Präsident Macron sicherlich nicht wird kitten können. Von Jens Berger.
    […]
    NachDenkSeiten - Die kritische Website
    www.nachdenkseiten.de/?p=47247
    16. November 2018 um 11:26 Uhr
    Autor: Jens Berger
    Sprecher: Tom Wellbrock
    Quellen/Links im Beitrag:
    www.deutschlandfunk.de/macron-zentrum-der-europaeischen-diplomatie.720.de.html?dram:article_id=432942
    www.nachdenkseiten.de/?p=46224
    www.blocage17novembre.com/
    www.thelocal.fr/20181106/map-where-in-france-you-should-expect-road-blocks-this-november
    fr.wikipedia.org/wiki/Mouvement_des_Bonnets_rouges
    www.blocage17novembre.com/
    www.thelocal.fr/20181108/frances-high-vis-rebellion-is-about-more-than-just-fuel-prices
    www.google.com/maps/d/viewer?mid=1KpiLiS657xM-oR5eBHFSvP9lQM2Eyruh
    www.wsws.org/en/articles/2018/11/16/gile-n16.html
    www.saarbruecker-zeitung.de/politik/themen/die-bewegung-gelbe-westen-protestiert-in-frankreich-gegen-emmanuel-macron_aid-34520425
    www.derbusinesstravel.com/belgien-und-frankreich-protestaktion-mit-strassenblockaden-17-november-2018/
    Jens Berger ist Redakteur der NachDenkSeiten. Er ist Journalist und Sachbuchautor. Zu seinen Büchern gehören „Stresstest Deutschland“, „Wem gehört Deutschland?“ und „Der Kick des Geldes“.
    +++
    Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „NachDenkSeiten Audio-Podcast“ finden Sie in unserer youtube-Playlist unter metroinfo.info/play/PLpNi0Wmi7L82nSqtm6nAsiKWoGu6IOgVh
    oder auf unserer Homepage unter www.nachdenkseiten.de/?cat=107
    +++
    Gefällt Ihnen unser Podcast?
    Unterstützen Sie unseren steuerbegünstigten gemeinnützigen Förderverein mit Ihrer Spende!
    www.nachdenkseiten.de/?page_id=7726
    Kontoinhaber: IQM e.V. NachDenkSeiten BZA
    IBAN: DE76548913000001214705
    BIC-Code: GENODE61BZA
    +++
    Kommentare und Leserbriefe zu unseren Beiträgen richten Sie bitte an unsere eMail-Adresse leserbriefe(at)nachdenkseiten.de
    +++

    NachDenkSeiten-Podcast  NachDenkSeiten  NachDenkSeiten Audio-Podcast  weltnetzTV  Aufwachen  Tagesdosis  makroskop  Dirk Pohlmann  Jimmy Dore  Rationalgalerie  Uli Gellermann  Die Macht um Acht  Der Rote Platz  acTVism Munich  KenFM  aufstehen  Rudeljournalismus  Deutungshoheit  Meinungsjournalismus  Desinformation  Medienkritik  Demokratie  Länderberichte  Steuern  Abgaben  Bürgerproteste  Benzinmotor  Diesel  Eliten  Frankreich  Lückenpresse  Emmanuel Macron  Steuererhöhungen  Jens Berger  

Kurt1959 Z.
Kurt1959 Z.

WAN IST ES IN DEUTSCHLAND SOWEIT ???? FRANKREICH SUPER WEITER SO !!!!!

Vor 11 Tage
Élise Walther
Élise Walther

Macrönchen verarscht alle, sowohl die grünen Marionetten als auch das restliche Volk, da alle wissen, dass diese ständige Erhöhung der Versteuerung des Spritpreises nur dazu dient, die leeren Staatskassen zu füllen. Weg mit diesem Hampelmann, es wird höchste Zeit !!

Vor 19 Tage
richard molch
richard molch

NachDenkSeiten Ich Denke es kann sehr Schnell gehen mit der NGOin allen Länder.Aufruf zum Generalstreik................

Vor 19 Tage
Ingrid Walkner
Ingrid Walkner

Auf in den Kampf WIDERSTAND wir holen unser Land zurück Frankreich macht es vor die ELITEN wollen die VERSKLAVUNG Europas

Vor 19 Tage
Detlev Lindner
Detlev Lindner

Wo sind die Deutschen Gelbwesten ???? Das Schlafland,der Welt !

Vor 19 Tage
Luise Sander
Luise Sander

Da kann man mal sehen wie der Liebhaber der Kanzlerin geschützt wird und Deutsche Medien nach ihrer Pfeife Tanzen 😈😈😈👎👎👎

Vor 20 Tage
Eddy Vaita
Eddy Vaita

Regierungen müssen weg. Kein Kompromiss. Wir sind Menschen und KEINE SKLAVEN.

Vor 22 Tage
heinz stalder
heinz stalder

Heute am 26.11 versinkt Paris im Chaos, alles trägt, gelbe Westen.

Vor 22 Tage
Sword Fighter
Sword Fighter

1.12. BERLIN BRANDENBURER TOR 14 UHR WarnWeste + FahrradHelm nicht vergessen !!! Qlobal-Change ... .... PHASE 1 MEME... auf YouTube ... ( Sag bitte den französischen Volk Bescheid ) 🥁ThanQ

Vor 23 Tage
rita benneter
rita benneter

Macrone hat sich selbst entmachtet . Wenn man sich mit Migranten und schwarzen dazu und umarmt und betatscht und jetzt dieses hier . Also er verarscht sein eigenes Volk. Er ist schon Legende

Vor 24 Tage
Frank Maywald
Frank Maywald

Es ist wie in Deutschland. Anstatt den öffentlichen Nah-und Fernverkehr auch für Geringverdiener attraktiv zu machen, werden Steuern und Abgaben erhoben, um angeblich die Energiewende zu finanzieren. Politische Maßnahmen sind oft nur eine Umverteilung von unten nach oben. Wo bleiben denn die notwendigen Innovationen der (Automobil) Industrie um den Schadstoff Ausstoß zu reduzieren und wo bleiben die politischen Maßnahmen, um deren Vertreter zum Umdenken zu zwingen? Stattdessen fördern diese "Vertreter des Volkes", bekannt auch als Parlamentarier, die Profitmaximierung der Großkonzerne und decken deren asoziales Verhalten. Umdenken ist angesagt.

Vor 24 Tage
Pjotr Wesselyivanowitsch
Pjotr Wesselyivanowitsch

Wer steckt hinter diesen gelben Westen??? Wer steckt hinter dieser Protestaktion??? WER führt da WAS im Schilde und soll instrumentalisiert werden?

Vor 24 Tage
Hubert Mattes
Hubert Mattes

MACRON UND MERKEL IST VERRAT AM VOLK!

Vor 25 Tage
bé

23.11. > sie protestieren seit 6 Tagen...morgen wieder mit neuer Kraft voraus... Steuern, Abgaben, Benzin...alles wird teurer und teurer...das Wasser ( Quellen gehören den Gemeinden) soll dem Staat übertragen werden/ die Gemeinden wehren sich...staatlich Programme werden installiert, die sozusagen in die gewachsenen Strukturen hineinwirken...die Franzis sagen, sie müssen sich zwischen Brot und Benzin entscheiden... viele kleine Handwerker können nicht mehr weitermachen...viele schliessen ihre Betriebe, weil die Abgaben die Einnahmen übersteigen...Handwerker werden rar...wer Besitz hat wird hoch versteuert, insbesondere, wenn er vermietet...taxe taxe taxe... Die Monopolisten EDF/GDF/ENEDIS...und ORANGE nehmen es von den Gläubigen...gerade werden alle Zähler gegen Funk-gesteuerte Apparate zwangs-umgetauscht, und man weiss nicht, welche Technik man sich damit ins Haus holt...sensible persönliche Daten können aufgezeichnet werden...und mehr? Kontrolle - da ist man sich einig uvm Den Franzosen reicht´s jedenfalls. Und das tut gut!

Vor 25 Tage
Eduardo von Muschiburg
Eduardo von Muschiburg

Ja. Deutschland. Genauso macht man das.

Vor 26 Tage
Dr Wolfgang Tritt
Dr Wolfgang Tritt

Die Völker Europas werden wach. Die Franzosen kennen sich aus mit Revolutionen. Und wenn erst die Deutschen erwachen, wird es eine "gründliche" Revolution. Es wird Tribunale geben - europaweit- . Und sehr viele Angehörige dieser sog. Eliten werden im guantanamo-orangen Hosenanzug von der Bühne abtreten.

Vor 27 Tage
GEORGE W. KUSH
GEORGE W. KUSH

Dann wissen sie ja auch das die Französische Revolution von den Eliten gesteuert wurde.

Vor 21 Tag
TheZombieboa
TheZombieboa

Sie haben kein Benzin ?? Dann sollen sie doch Wasser tanken. ( Frei nach Marie Antoinette)

Vor 28 Tage
surf mid
surf mid

Frei presse danke

Vor 28 Tage
Ursula Schäfer
Ursula Schäfer

Diese lächerlich kleine Marönchen ist ja mit einem einzigen Happs weg - einfach verschwunden!

Vor 29 Tage
Tonio Alventos
Tonio Alventos

Wenn einen die Natiophobie in Schreckstarre versetzt, sollte man aus der Politik zurück treten. Das gilt auch für deutsche Natiophobe.

Vor Monat
mokdokus
mokdokus

Am 20.Nov. kommt es wieder zu einem großen Streik, der Macron in seine Schranken verweist ...

Vor Monat
carbon acid
carbon acid

Ich wünschte in Deutschland würde man solche Leidenschaft zum Demonstrieren entwickeln.

Vor Monat
marc amant
marc amant

Es tüt mir Weh aber ...Politik hat nicht zu tun mit Wahrheit.

Vor Monat
Juttchen Xxx
Juttchen Xxx

Dexit!

Vor Monat
Gerd Heming
Gerd Heming

Deshalb, Herr Berger, setzt Macron auf die EU, deshalb will er eine EU-Armee. Er weiß, dass sein Land für ihn unregierbar ist. Er wird untergehen, wenn die EU ihm nicht hilft. Macron ist ein Blender. Prof. Egon Faig, einer der besten Frankreichkenner, sagt: "Frankreich treibt in einen Bürgerkrieg hinein. Der Krieg ist ein gewalttätiger Lehrmeister. Er lehrt, dass wir uns auf unsere Werte besinnen. Meinungsfreiheit, Unabhängigkeit von Religion und Staat. Menschenrechte. Gleichberichtigung der Frauen. Der Krieg zwingt Menschen dazu, sich zu entscheiden, wer sie sind. Frankreich muss zurück finden zu einer Identität, die es zu Zeiten der Französischen Revolution einmal hatte. Wenn das rechtzeitig gelingt, dann es mit minimalen Opfern möglich, die Islamisierung Frankreichs zu verhindern. 170 No-Go-Areas. Islamisten übernehmen das Recht. Das heißt, das Land ist im Vorbürgerkriegszustand. Die Polizei hat gestreikt, weil sie nicht mehr bereit sind, in No-Go-Areas zu operieren, weil sie niemanden mehr verhaften können, ohne angegriffen zu werden. Da findet eine Staatsauflösung statt, die den Vorbürgerkrieg anzeigt. Wenn man die 170 No-Go-Areas brutal zerschlägt, mit allen Mitteln, was ja die französische Verfassung erlaubt, vor allem das französische Strafrecht erlaubt, wenn man Ausbürgerungen hart vorantreibt, dann ist Frankreich vielleicht noch zu retten. Im Französischen Code Civile steht der Satz, dass niemand Franzose sein darf, der sich nicht assimiliert an das französische Volk. D.h. wir haben 7 Millionen Franzosen, die zu Unrecht und gegen den Code Civile Franzosen sind. Da diese sieben Millionen Nicht-Franzosen sich nicht assimilieren wollen, müssen sie das Land verlassen...". Zu dieser so genannten Rettung Frankreichs braucht Macron die EU. Die Menschen interessieren ihn nicht, nur die Macht. Macron ist ein grottenübles Schlitzohr, er ist verachtenswert. Übrigens: Was die Islamisierung betrifft, so ist Deutschland ebenfalls auf ungutem Weg. Gerd Heming, alter-aktiv-bdpv

Vor Monat
Peter Schneller
Peter Schneller

Gerd Macron ist nur ein riesieger menschlicher Scheißhaufen !

Vor Monat
Nora Lachmann
Nora Lachmann

Sozial - und AntiEstablishment-Proteste! Zeit wird’s. Auch in Deutschland!

Vor Monat
CapitanoGUC
CapitanoGUC

Gibts schon länger. Ich sag nur die Mahnwachen und Pegida.

Vor Monat
Torsten Schindler
Torsten Schindler

Völker Europas es geht nicht nur um steigende Spritkosten sonder um viel mehr. Diese Elite ist gegen das Volk, wacht endlich auf bevor es zu spät ist. Organisieren wir einen GENERALSTREIK der diese korrupten Möchtegern Eliten ein für alle mal die Macht entzieht. Das ist das einzige Mittel.

Vor Monat
Heiko Walter
Heiko Walter

Wenn Einigkeit unter den Leuten herrscht dauert es nicht lange bis die Wirkung eines Generalstreiks die Politschauspieler in die Knie zwingt !

Vor 23 Tage
Moppi
Moppi

Hallo Torsten. Das ist auch meine Meinung. Mann muss sie dort erwischen, wo es ihnen weh tut. Ein Generalstreik wäre wirksam und vor allem friedlich ! Allerdings würde dadurch eine Spirale aus Streik und Aussperrung entstehen. Was dann geschehen würde ist nicht abzusehen. Es könnte zum Bürgerkrieg kommen und davor sollten wir uns fürchten. Aber vielleicht müssen wir da durch um das System zu humanisieren.

Vor 24 Tage
Pjotr Wesselyivanowitsch
Pjotr Wesselyivanowitsch

Schreinerei Schäuble (aus Überlingen) Gewinn €160.000.- Steuern €48.000.- Steuersatz 30% Inter Ikea Holding (nicht aus Überlingen) Gewinn €2500.000.000.- Steuern €48.000.- Steuersatz 0,002% 💶💰

Vor Monat
Detlev Lindner
Detlev Lindner

Döner Buden = 8 Jahre Steuerfrei und dann wechselt der Besitz von Ali,zu Bruder Ahmed ! Nochmal 8 Jahre Steuerfrei !

Vor 19 Tage
Eckhard Lange
Eckhard Lange

Mein Betrieb zw.( F-D Export )unterliegt seit 23J. der Doppelbesteuerung nach"" keinem"" EU.Recht ! Der Staat reagiet nicht darauf nur mit weiteren Prozessen ,die mich ruinieren : Inzwischen alle Mitarbeiter gekündigt zahle keine Doppelsteuer ! Basta !

Vor 20 Tage
Klaus Mustermann
Klaus Mustermann

das war genau unser Grund dieser SteuerErpresserMafia endglülig den Rücken zu kehren. Wir haben auch mehr Steuern als IKEA gezahlt. IKEA ist nur noch asozial!

Vor 24 Tage
Katrin Schrader
Katrin Schrader

+Juan Manuel Polvillo García und das soll der Grund sein, dass eine kleine Schreinerei auf dem Land einen größeren Steuersatz zu zahlen hat, als IKEA? Daher kommt doch der ganze Unmut! Die kleine Kassierin oder Krankenschwestern wird höher besteuert, als das Großkapital und die Leute rechtfertigen und unterstützen es, weil sie Angst um ihre Arbeitsplätze haben oder weil sie inzwischen so gehirngewaschen sind, dass sie den Widerspruch nicht mehr merken.

Vor Monat
Guten Morgen
Guten Morgen

Macron ist eingesetzt um zu verknechten.

Vor Monat
Elche
Elche

Das kann der Deutsche doch auch oder das ist doch friedlich da muss sich keiner bewegen ... auf ihr Deutschen ...Gelbe Weste.... ins Auto....

Vor Monat
Detlev Lindner
Detlev Lindner

Ich kann mich noch an die Wende 89 in Leipzig erinnern,ich war dabei und Heute sind dort nur noch Nachtjacken unterwegs,die nichts auf die Reihe bekommen ! Wie in jeder Stadt in Deutschland ! Alle Städte,eine Zeit und auf die Straße !

Vor 19 Tage
Bernd Schlothauer
Bernd Schlothauer

Was lernt der deutsch Michel daraus? Noch mehr Bildzeitung lesen und den Kopf In den Sand stecken. Die Franzosen hatten schon immer Eier, wenn es entweder um ihre nationale Souveränität, oder schlichtweg um ihre Menschenwürde ging. Die Menschenwürde ist natürlich auch an das erwirtschaftstete Einkommen geknüpft. Ab einer bestimmten Höhe des Einkommens verabschiedet sich allerdings diese wie durch Zauberhand und nur noch der Egoismus überlebt. Das wird leider auch nach Macron nicht anders werden.

Vor Monat
günter gehrlein
günter gehrlein

macron, merkel plus migrationspakt stürtzen die beiden länder in den bürgerkrieg.

Vor Monat
horst weiter
horst weiter

+ingsenh stimme 100% zu, habe leider zu wenige Daumen

Vor 26 Tage
ingsenh
ingsenh

+Meadow Sweet Lovable Vielleicht kennt man mich nicht gut genug. Ich bin längst aus dem System raus und kämpfe mit jedem Atemzug für die Befreiung von der korrupten Weltoligarchie/Sklavenhalterbande. Ausser Ströbele, den ich teilweise wirklich achte, gehen mir die Olivgrünen am A... vorbei. Wie kann man einen Krieg mit allen "Soldaten" gewinnen? Man geht nicht hin, man spielt nicht mehr in diesem System - das auf Teile und Herrsche basiert - mit. Viele erboste Couchpotatos haben kaum Ahnung was wirklich abgeht, oder warten auf andere, die etwas für sie ändern... Die Grünen sind eine Partei hierarchischer Struktur. Was das System vom Grund auf krank macht, ist der hierarchische Aufbau des Systems. Ergo sind AfD/Grüne/Linke oder sonstwer höchstens ein Mittel zum Zweck einer möglichen kurzfristigen Besserung der Bedingungen, aber kaum in irgend einer Form hilfreich, das grundsätzliche Dilemma der Menschheit - nämlich dessen gelebte Paradigmen, wie Wachstum und Leistung - zu ändern. Denn man merke: Wo eine Option ist wird auch ein Weg gefunden werden, also müssen die Strukturen, heisst Paradigmen neu definiert/gebildet werden. Es sollte nur ein Gesetz geben: Tue niemandem weh. Alle anderen Gesetze bedeuten Angrenzung, die letztendlich immer auch Unterdrückung legitimiert.

Vor 29 Tage
Meadow Sweet Lovable
Meadow Sweet Lovable

+ingsenh Die hypnotisierte Kuh vor der Schlachtung. Typischer Grünen-Wähler, esotöricht bis zum Anschlag.

Vor 29 Tage
Denise Proxima
Denise Proxima

günter gehrlein Islamische Herrschaft

Vor 29 Tage
Enno Schneyer
Enno Schneyer

Die Franzosen sind doch selbst schuld,hätten sie doch Le Pen gewählt..........

Vor Monat
Axel Peters
Axel Peters

Aus welchem Grund suchen Personen, die sich offensichtlich mit alternativen Medien beschäftigen, immer noch die Lösung ihrer Probleme durch die Wahlmöglichkeit? Die Möglichkeit zur Wahl, welche uns gegeben wird, ist nichts anderes als eine Wahl-Eliten-Oligarchie! Niemand vertritt die Interessen von Einzelnen, ich möchte meine Interessen via Volksabstimmungen selbst zum Ausdruck bringen.

Vor 27 Tage
Tonio Alventos
Tonio Alventos

+Gunther Troost Es waren nach Abzug der ungültigen Stimmen sogar noch weniger. Ich denke schon, dass Le Pen eine bessere Alternative gewesen wäre, sie wurde nur durch die linkslastigen Medien konsequent dämonisiert, während Macron in den Himmel gehyped wurde. Letzendlich sind hauptsächlich die Medien für das Wahlergebnis verantwortlich, und natürlich die Pariser, die zu 95% Macron gewählt haben.

Vor Monat
OguzKhan Desperado
OguzKhan Desperado

+Bernhard Lechtenbrink Bravo endlich sagts mal einer. Mechelon lauert auch schon auf Le Pen.

Vor Monat
Bernhard Lechtenbrink
Bernhard Lechtenbrink

Nur Reiche und Bekloppte wählen rechte Parteien. Die 45 reichsten Deutschen besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der deutschen Bevölkerung und trotzdem will die AfD die Steuern der Reichen drastisch senken. Donald Trump hat sich und den anderen Reichen riesige Steuergeschenke gemacht. In Österreich ist die FPÖ an der Macht und jetzt gibt es dort den 12-Stunden-Tag.

Vor Monat
Elche
Elche

Ist ja bei den Deutschen das gleiche..hätten sie mal.....

Vor Monat
stefano filizian
stefano filizian

in den MSM wird das totgeschwiegen...in den alternativen Medien nicht...

Vor Monat
Luca Busch
Luca Busch

+NachDenkSeiten Ye, war auf euch auch nicht bezogen. Schon an der Formulierung "am morgigen Samstag" war mir das klar. Aber der Kommentator (oder wie man die Person jetzt hier nennt auf die ich mich bezogen hatte) schüttet fälschlicherweise Öl ins Feuer. Ich bin an guter, neutraler Berichterstattung interessiert, nicht daran, dass das Volk sich hasst.

Vor Monat
NachDenkSeiten
NachDenkSeiten

Der Artikel erschien auf den NachDenkSeiten am 16. November 2018 um 11:26 Uhr. Inzwischen sind auch andere Medien nachgezogen.

Vor Monat
Luca Busch
Luca Busch

Kommst du klar? Das war Leitthema gestern in der Tagesschau.

Vor Monat
Pjotr Wesselyivanowitsch
Pjotr Wesselyivanowitsch

„Denken Sie daran, die weltweit schlimmste Terrorkampagne ist mit Abstand diejenige, die von Washington aus orchestriert wird. Ich meine die globale Mordanschlagskampagne. Nie gab es eine terroristische Kampagne diesen Ausmaßes.“ [3] Noam Chomsky, ehem. Professor für Sprachwissenschaft am Massachusetts Institute of Technology (MIT), USA

Vor Monat
horst weiter
horst weiter

Chomsky nennt leider nie die Schweine die dahinter stecken. Er verweigert auch eine wirkliche Stellungnahme zu 9II. es lohnt sich trotzdem ihm zuzuhören.

Vor 26 Tage
NachDenkSeiten
NachDenkSeiten

Chomsky sprach im April 2015 von der "Drohnenkampagne". Man muss schon den gesamten Kontext nennen um den Zusammenhang zu verdeutlichen. Hier der originale Wortlaut im Kontext: http://www.euronews.com/2015/04/17/chomsky-says-us-is-world-s-biggest-terrorist http://www.youtube.com/watch?v=vRbnPA3fd5U

Vor Monat
Pat Wallaby
Pat Wallaby

5:02 Der Vorschlag ist doch ein Witz. Der Verwaltungsaufwand wäre weit teurer als die 20,-€ Steuergutschrift. Verwaltungsapparate gehören abgebaut, statt aufgebläht.

Vor Monat
Bernhard Lechtenbrink
Bernhard Lechtenbrink

Pat Wallaby Hartz IV wurde von den deutschen Konzernen eingeführt, um die Löhne zu drücken und noch mehr zu exportieren. Hans-Olaf Henkel war damals Präsident des BDI. Er erzählt im unten verlinkten Video ab Minute 11.28 wörtlich: „Eine der möglichen Vorteile des Euro für die deutschen Industrie war natürlich die Tatsache, dass große Konkurrenten wie zum Beispiel Italien oder Spanien nicht mehr abwerten konnten und insofern war es mir gerade recht, dass diese Abwesenheit dieser Competitive Devaluation, wie es im Neudeutschen heißt, tatsächlich der deutschen Industrie geholfen hat. Das war sicherlich ein Vorteil, der hat sich auch bestätigt, nur der ist inzwischen zu einem Nachteil geworden, denn …“ - Hans-Olaf Henkel ist ein typischer Vertreter der deutschen Industrie. Er ist schlau genug Exportüberschüsse zu erzielen, aber zu blöd die Folgen zu bedenken. http://youtu.be/kz1FnBoRwkk?t=688

Vor Monat
Pat Wallaby
Pat Wallaby

​+Bernhard Lechtenbrink Abgebaut, nicht abgeschafft. Würde man z.B. Hartz IV bedingungslos machen, könnte man sicher viele Hundert Millionen Euro sparen. Hat mal jemand ausgerechnet, was die Bearbeitung der heutige Anträge und die Klagen gegen Sanktionen kosten? Da leben ganze Heerscharen von Anwälten von. Ergänzung: Und dann sind die Kosten für die ärztliche Behandlung der körperlichen und seelischen Leiden der Empfänger durch den Psychodruck noch gar nicht berücksichtigt.

Vor Monat
Bernhard Lechtenbrink
Bernhard Lechtenbrink

Ohne eine funktionierende Verwaltung wird der Staat von den Konzernen regiert.

Vor Monat

Nächstes Video