No video

ZAPP: Rechtsruck in den Medien ...?


eifel 87
eifel 87

Das, was diese Wehling redet, wusste ich vorher schon.

Vor 11 Tage
Tar Morion
Tar Morion

Trollalarm hier! Es wird mehr gebrüllt als dass ein sachlicher Dialog gesucht wird.

Vor 12 Tage
SkylineGTR1011
SkylineGTR1011

Wenn ich die Vielzahl der Kommentare hier zu einer sehr guten und gesellschaftlich wichtigen/wertvollen Sendung sehe, dann wird es glaube ich echt Zeit aus diesem Land auszuwandern. Denn genau das, was Frau Wehling im Interview angesprochen hat, spielt sich auch hier in den Kommentaren wieder ab. Ich verstehe nicht warum so viele Menschen in diesem Land den objektiven und vernünftigen Blick auf gewisse Dinge scheinbar einfach verloren haben. Vielleicht wollen es Viele auch einfach nicht mehr oder aber es wird durch die "Flut" von falschen/nicht objektiven Informationen aus den zahlreichen Medienbereichen für einige Menschen zu schwer sich ein Bild zu machen, weswegen sie dann einfach auf die hören, welche am lautesten "brüllen". In dem Fall leider auf Rechtspopulisten.... Von daher ist es gerade in der heutigen Zeit mehr als wichtig ein Magazin wie "Zapp" zu haben, wo gerade die Arbeit von Journalisten kritisch beleuchtet wird, denn Medien haben heutzutage einen extrem großen Einfluss auf die Bevölkerung. Das sollte man sich vor Augen halten, eh man über dieses Magazin herzieht. Macht weiter so!👍

Vor 25 Tage
Artorius Cinggis Qahan
Artorius Cinggis Qahan

Sagen wir mal soo. Die Altee Lúgenhexe!!! Die hat schon soo oft gelogen. Das sie jetzt aussieht wie ne verdörrte Dattel!!! 😂 Das Gesicht aller Fakenews is Reschke!!!

Vor Monat
Berman's Liquors and Wines
Berman's Liquors and Wines

Nach der Relotius-Affäre wirkt der "Faktenchecker" sinnvoll wie ein Kropf. Hier wäre echtes Einspar-Potential.

Vor Monat
Peter Thiel
Peter Thiel

Man kann im Zweifelsfall auch den Ton ausschalten, Reschke bringt es durch ihre Mimik auch schon nonverbal ganz gut rüber, dass sie auf der "moralisch richtigen Seite" steht und von lauter "hetzenden, hassenden Dummköpfen" umgeben ist. Diese Verbissenheit finde ich schon etwas nervig, aber jeder kann ja ruhig ihre Meinung haben und auch seine Mitmenschen damit nerven. Warum aber müssen wir dafür mit unseren Rundfunkgebühren dafür zahlen?

Vor Monat
IFAEntdecker2013
IFAEntdecker2013

Sowas wie die Köllner Silvesternacht hat es schon lange(vllt sogar jemals?) in der deutschen Geschichte gegeben, deshalb sollte man darüber berichten. Genauso wie über Sterbende im Mittelmeer. Ansonsten kennt jeder Deutsche der nicht hinterm Mond lebt, mindestens 1Flüchtling. Somit weiß man das viele von denen so wie wir sind, normale Menschen, dennoch muss man auch darüber reden, warum viele von denen auch überproportional gewalttätig/straffällig sind, dafür gibt es sicher Gründe, und diese zu erläutern würde den Rechtspopulisten den Wind aus den Segeln nehmen.

Vor Monat
Johannes Auditore
Johannes Auditore

Erwischt: Die linke Made im verfaulenden Journalismus Die „Spiegel-Affäre,“ die innerhalb kürzester Zeit fast sämtliche linken Medien erfasst hat (Welt, taz, SZ, Zeit), ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Lüge in linken Medienkreisen gut vernetzt ist und dass der linke Journalismus in Deutschland endlich ********* krepiert.  Die vom Auflagenschwund schon lange gepeinigten, Mainstream-Journalisten in Deutschland stehen vor einem Problem, was sie natürlich nicht wahr haben wollen. Sie wissen, dass ihre Zeit abgelaufen ist, dass ihre letzten Stunden auf dem Olymp der Deutungshoheit verrinnen, schauen aber nicht mehr auf die Uhr. Dass ihr Ende naht, ist eigentlich auch ein ganz normaler, weil natürlicher Vorgang. Wer sich intellektuell nicht weiterentwickelt, also weiterhin ideologische Windeln trägt und Lügen verbreitet, wird von der Realität auf der rechten Spur überholt. Da sie aber Linke sind, also nicht verlieren wollen, obwohl sie schon längst verloren haben, denken sie sich Geschichten, die in ihre linke Schablone passen und mit denen sie ihr Lügengebäude noch ein wenig nach dem Verfallsdatum aufrecht erhalten können, aus. Derweil schlagen sie um sich wie wild gewordene Kinder im Kaufhaus, wenn die Mutti die Spielsachen nicht augenblicklich in den Einkaufswagen stellt. Linke Journalisten wundern sich ob ihrer Einfalt, dass in ihrem Linksstaat Rechts immer noch Vorfahrt hat. Dabei geben sie vor, sich für „Vielfalt“ einzusetzen. Linke Journalisten sind eine aussterbende Art, weil ihnen das Gen, das bei sich ständig ändernden äußeren Bedingungen das Überleben garantiert, fehlt. Sie liegen in den letzten Zuckungen, wollen aber ihren wohlverdienten Untergang so lange wie möglich hinauszögern, und genau deshalb bedienen sie sich finsterer Methoden; Methoden, die sie von ihren großen Vorbildern aus dem Dritten Reich und der Stasi-DDR abgekupfert haben. Unfähig oder nicht willens, sich inhaltlich mit der medialen Konkurrenz auseinander zu setzen, hetzen sie ihre Antifa-Hunde auf renitente Kollegen, schnüffeln wie Pattex-Junkies herum oder denunzieren die Andersdenkenden, aufdass diese für immer aus dem Verkehr gezogen werden. Jouwatch hat einige dieser hinterhältigen Angriffe dieser charakterlosen Gesellen zu spüren gekommen, ist aber jedes Mal wieder gestärkt daraus hervorgegangen. Was diese linken Journalisten nämlich nicht wissen: Ich habe schon als Jugendlicher Jagd auf Nazis gemacht und rieche jetzt auch linke Neo-Nazis, wenn ich ihre Stimme am Telefon höre, eine Mail von ihnen meinen Server belastet, oder sie an die Tür klopfen und weiß, mich zu wehren. Aber was ist das eigentlich, was den linken Journalisten so brennende Magengeschwüre bereitet? Es ist die Wahrheit und es ist die Realität, die sich aus den vielen Polizeimeldungen und Horrorerlebnissen der Bürger speisen, die den Linken gegen den Strich gehen, die sie nicht ertragen können, weil sie ihr ideologisches Kartenhaus zusammenstürzen lassen. Nur aus diesem Grund konnte sich ein Münchhausen wie Relotius im Auftrag der Kanzlerin so wunderbar in den linken Medien ausbreiten und seine von den Chefredakteuren angeforderten Märchen erzählen. Es spielt für linke Journalisten anscheinend keine Rolle, dass Mädchen vor ihren blutunterlaufenen Augen geschändet und geschächtet, deutsche Bürger abgeschlachtet, Schwule an Baukränen aufgehängt und Frauen ihr Leben lang gefoltert und erniedrigt werden. Wenn es dem Kampf gegen Rechts hilft – shit happens. Eigentlich habe ich Mitleid mit meinen armen, zurückgebliebenen Ex-Kollegen. Sie haben einfach die falsche Seite gewählt, sie haben sich verrannt und kommen aus der Sackgasse nicht mehr heraus. Noch trauriger aber stimmt es mich, wenn ich mir anschauen muss, wie diese Typen ihr eigenes Grab schaufeln, indem sie versuchen, jeden antifaschistischen Widerstand gegen den Islam niederzuschreiben, indem sie bei ihrem hysterischen Kampf gegen Alles, was sie als „rechts“ verorten, Körperverletzungen und Sachbeschädigungen legitimieren, wenn sie in ihrem Wahn vergessen, was Freiheit und Demokratie sind, oder Beides aufs Spiel setzen. Es tut einfach weh, miterleben zu müssen, wie tief Journalisten sinken können, um ihre kranke Ideologie aufrecht zu erhalten... weiter bei jouwatch

Vor Monat
lu na
lu na

Um Gottes willen! Unsere Medien könnten sich womöglich von der Frustration der 90% beeinflussen lassen! Dann würden sie womöglich nicht mehr ausschließlich das berichten was die Elite ihnen vorgibt. Das muss gestoppt werden! Sonst nimmt das eines Tages demokratische Tendenzen an!

Vor 2 Monate
Peter Paschulke
Peter Paschulke

" Rechtsruck in den Medien ...?" moderiert von Anja Reschke .. darum AfD!

Vor 2 Monate
raV ¿
raV ¿

Eigentlich ein toller beitrag, was frau weling erklärt entlarvt wie die medien und die politik arbeiten und uns manipulieren, nicht nur verschwörungstheoretiker machen das. Wer weiss wie man manipuliert wird, kann sich der manipulation zwar nicht immer entziehen kann ihr aber zumindest auf die schliche kommen wer er achtsam ist. Ich kann nur jedem empfehlen sich das ganze interview mit dieser frau weling anzuschauen und auch das buch "auf leisen sohlen ins gehirn" kann ich empfehlen. So funktioniert auch wie die menschen seit jahrhunderten immer wieder in kriege gehetzt werden und kriegspropaganda auf den leim gehen ohne dass sie es merken. der rest ist aber eher uninteressant, zumindest für mich persönlich.

Vor 2 Monate
Gerhard Dieter Leiner
Gerhard Dieter Leiner

Dass darüber berichtet wird (z.B. Migrationspakt) ist jetzt also Anzeichen eines Rechtsrucks. Wow. Einfach nur wow.

Vor 2 Monate
Bitchfelder
Bitchfelder

Es geht hier wohl eher um den Umfang, in dem berichtet wird, und nicht die Tatsache, dass überhaupt.

Vor 2 Monate
Error40404
Error40404

5:05 Deswegen hat Die Welt auf YT die kommentarfunktion unter jeden Videos deaktiviert

Vor 2 Monate
hoefleser
hoefleser

Was hat das mit journalismus zu tun alle rechts oder verschwörungstheoretiker zu nennen, die eine andere Meinung haben. ich will gesetze fürs volk und nicht für die wirtschaft. Bitte googelt mal Plutokratie und gebt mir beweise das wir eine demokratie sind

Vor 2 Monate
Саша Богласо
Саша Богласо

nein Bitte, ich will Constantin als Moderator wieder haben, nicht diese Frau!! Ich vertraue ihr nicht!!👎👎👎

Vor 2 Monate
TJ Snej
TJ Snej

Auf Grund von fehlender Hintergrundinformationen durch die Medien in Sachen Fluchtursachen - Rohstoffkriege im Nahen Osten und der wirtschaftlichen Ausbeutung von Ländern durch z.B. das Freihandelsabkommen EPA, womit die EU viele afrikanische Länder ausbeutet, den fehlenden Hintergrundinformationen der steigenden Wuchermieten insbesondere im Zusammenhang mit den Investoren und der 0 Zinspolitik - Wo kommt die 0 Zinspolitik denn her? . ist in Deutschland ein Rechtsruck einstanden. Zu dem haben die Medien bei der Aufklärung der sozialen Ausbeutung durch die Agenda 2010 versagt. Die meisten Medien behandeln die Themen nur oberflächlich anstatt sich sich mit den Details und zusammenhängen auseinander zu setzen. Aber dann würde man ja auch schnell herausfinden das die Fluchtursache Nummer 1 WIR sind. Und wir sind doch die Guten. Wir können doch nicht für die Zersörung der Lebensgrundlage von Millionen von Menschen verantwortlich sein. In Deutschland in der EWU in der EU im Nahen Osten, in Afrika und weltweit.

Vor 2 Monate
Markus Domanski
Markus Domanski

Die öffentlich-rechtlichen Medien werden derzeit über auslandsfinanzierte Internetkampagnen massiv in ihrer Glaubwürdigkeit angegriffen. Deshalb sind solche Berichte dringend nötig, denn es wird damit berechtigterweise zum Gegenschlag ausgeholt. Dass Herr Gensing jedoch von seinen Kritikern dem Dunstkreis der Antifa zugerechnet wird, geht in erster Linie auf einen Artikel zurück, der in seinem Wikipedia-Eintrag verlinkt ist (http://www.vocer.org/patrick-gensing-medien-duerfen-keine-aengste-schueren/). Bei aller Liebe zu Fakten, der Wahrheit und zum Dienstherren, darf das nicht vollkommen ausgeblendet werden.

Vor 2 Monate
Robin Klein
Robin Klein

ARD und zdf wird schon noch ihr fett weg bekommen.

Vor 2 Monate
Andi S.
Andi S.

PKS 2017 Jahrbuch 4 (Seite 19): Anzahl ausgewiesener, aus ermittelter Vergewaltigungen: 9500. 6000 durch Pass-Deutsche / 1100 durch Asylbewerber. Bevölkerungsanteil Pass-Deutsche: 87%. Bevölkerungsanteil Asylbewerber: 0,8%. Verhältnis an Vergewaltigungen: 1 zu 22. Oder anders: Pass-Deutsche müssten 132000 aus ermittelte Vergewaltigungen begehen, um auf das Niveau der Asylbewerber zu kommen. Nicht der Rede wert! Da lässt man lieber eine Psychologin auflaufen, die das Problem nicht bei den Tätern sieht, sondern bei denen, die sich bedroht fühlen.

Vor 2 Monate
Jochen Fuchs
Jochen Fuchs

Früher war ein "schwarzer Afghane " was Gutes... lol

Vor 2 Monate
Bernard Net
Bernard Net

Völlig falscher Titel. Es gibt kein Rechtsruck in der Presse. Die Presse merkt durch ihre linke Gehirnwäsche seit 2015 ihnen Kunden und Auflage kostet also Glaubwürdigkeit. Eimal Lügenpresse immer Lügenpresse.

Vor 2 Monate
William Roth
William Roth

Einmal verblödet immer verblödet, gell

Vor 2 Monate
Bernard Net
Bernard Net

Hahaha Rechke will sich an Fakten halten. Starker Witz zum Jahresende..

Vor 2 Monate
Bernard Net
Bernard Net

Merkel hat den Migrationspackt nicht nur angeschoben sondern nachhaltig mitgestaltet. Kunststück, ihr vornehmliches Wirken geht vor allen dahin ihre Migration Fehler in Millionen Höhe zu legalisieren. Es wird Ihr Vor der Geschichte nichts nützen. Ihre Bilanz ist die größte Katastrophe für das Volk seit 1945

Vor 2 Monate
Bernard Net
Bernard Net

Der Prantl oder wie der gerufen wird betreibt Journalismus des grauen.

Vor 2 Monate
Chris K
Chris K

Sie wundert sich wer so bei der afd demo mit läuft So nach dem motto das darf man nicht als normaler bürger zum thema sie verbreite lügen heisst es dann sie schreibe ja nur ein teil der demo sind rechtsextrem die aussage zuvor sagt aber was anderes aus und zwar wenn da blos ein nazi bei ist bist du auch gleich einer und das peilen jornalisten nicht hier wird eine art sippenhaft ausgestellt und das bedeutet nix anderes als ihr seid alle nazis das gleiche fällt auch auf bei den artikeln die von dieser frau geschrieben sind oder ums mal so zu sagen es schreibt kaum ein jornalist das bei einer linken demo raf-terrorsympatisanten mitlaufen oder vom verfassungsschutz beobachtete linksextreme aber es is ja einfach zu sagen ja der dumme leser ist zu dumm zum lesen weil man würde sich ja klar ausdrücken

Vor 2 Monate
Chris K
Chris K

der lottoeffekt wird doch genau so verwenddn um flüchtlinge gut hinzustellen ..... zb als die presse behauptete da kommen familien .... was dazu fürt das an ddn bahnhöfen man ddn männermassen windeln geben wollte bzw schenken und die wollten die nicht ..... mam sollte nicht etwas kritisiren was ständig gemacht wird besonderst von denen die jetu jammern .... eigentlich is das jetz nur geheule weil die bisherrigen nutzer solcher betrugstricks merken das es sie auch selbst treffen kann

Vor 2 Monate
Chris K
Chris K

Das gegenargument zur vergewaltigung durch flüchtlinge soll also sein über was anderes zu reden ..... auch wenn man das da jetz auf schlau mit sachlicher stimme erklärt is es trotzdem ein dummer und billiger trick ..... nennt sich ablenkung und ist auch eine form der lüge ...... sprich lügen gegen lügeb ..... gehts noch dümmer?

Vor 2 Monate
Chris K
Chris K

Dieser stöckel isn depp aber hier ohne zusammenhang ne frage reinzuschneiden die der depp nich beantworten kann macht euch auch nicht seriös ..... das auch nur manipulativ...... ganz billiger trick um leute mundtot zu machen

Vor 2 Monate
Bitchfelder
Bitchfelder

Journalismus soll natürlich manchmal auch überzeugen. In diesem Fall ist das Ziel, ihn als jemanden zu entlarven, der zumindest dieses eine Mal wilde Behauptungen aufgestellt hat und offensichtlich weder die Absicht noch die Fähigkeit hat, diese zu belegen. Das Interview dient als Beweis dazu.

Vor 2 Monate
Chris K
Chris K

Wenn also die welt aus beiden seiten berichtet wie sich das für einen echten neutralen jornalisten gehört dann wirds gleich zum nazi-springbrett erklärt von anderen was einem rechsbürgerdenken gleich kommt und dem verschwörungsspinnern

Vor 2 Monate
Max Lebowski
Max Lebowski

Wie unglaublich bemüht Teile der Mainstreammedien darum sind, den "Kampf um die Deutungshoheit" wieder für sich zu entscheiden! Das Ruder ist nun aber langsam gekippt, dem Internet sei Dank! Euch glauben nur noch die wenigsten und der Unmut über die Verlogenheit der Politik, Wirtschaft & Medien ist an einem gefährlichen Punkt angekommen... (für euch)

Vor 2 Monate
DerKanal
DerKanal

Interessant wie Zapp das sieht. Nur weil einmal verschiedene Medien und Journalisten unterschiedlicher Meinung sind, spricht man plötzlich von einer Spaltung. Dabei sollte genau so ein Diskurs in einer Demokratie an der Tagesordnung sein. In der englischsprachigen Welt hat man uns da einiges voraus.

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

+DerKanal, das haben wir doch auch. Vielleicht schaust du dir mal ein paar an?

Vor 2 Monate
DerKanal
DerKanal

+doofkos Schau dir mal Diskussionssendungen auf CNN und BBC News an, dann weißt du was ich meine. Der werden noch mit Leidenschaft kontroverse Standpunkte vertreten, und die Moderatoren sind nicht nur bloße Stichwortgeber, sondern passen sich der Argumentation ihrer Gäste an.

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

Wohl kaum. Die Briten sind wie wir uns die Ammis haben eine Medienlandschaft, die absolut abhängig von der Wirtschaft ist. Das ist reine Lobbyarbeit, was die da ableisten.

Vor 2 Monate
Hanno Biemann
Hanno Biemann

und wer definiert ob ich aggressiv spreche.... Auf mich wirkt es eher so als würde es weitergehen mit dem Abbau der Meinungsfreiheit

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

Lügen sind keine Meinung. Das war schon immer so.

Vor 2 Monate
DerNudels
DerNudels

Mir tun immer wieder die Leute von Zapp leid, die hier die ganzen Kommentare lesen müssen. Ich würd bei so viel Schwachsinn irgendwann verrückt werden

Vor 2 Monate
Propeller
Propeller

Patrick Gensing vom Tagesschau-Faktenfinder war Antifa-mäßig unterwegs, was aber nicht so schlimm ist da es in seiner Freizeit und Jugend war. Aber auch jetzt ist er durch und durch links, auf dem linken Auge blind, hat Scheuklappen auf wenn es um den Islam geht und ist absolut der falsche Mann wenn es um Fakten geht. Lesenswert ist das Interwiev von ihm in dem Portal "vocer" welches man im Internet unter "Patrick Gensing: „Medien dürfen keine Ängste schüren“" findet. Der Tagesschau Faktenfinder verkauft gerne Meinung als Fakten.

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

Wenn ich das richtig verstehe, geht es darum, neutral zu bleiben und kein surreales Weltbild zu erzeugen. Wir haben z.B. jährlich ~8.000 Vergewaltigungen. Überregional in den Schlagzeilen waren bis zur Flüchtlngskrise nur dann Fälle, wenn sie wirklich extrem waren, z.B. Kinder die Opfer. Wir haben ~400 "Familiendramen" jedes Jahr, überregional in den Schlagzeilen ist das nur, wenn es ein "Ehrenmord" ist. Beim Ehrenmord kann ich das sogar noch nachvollziehen, da dieser ein anderen Charakter hat und der Täter von seinem unmittelbarem Umfeld selten verurteilt wird.

Vor 2 Monate
Propeller
Propeller

http://www.vocer.org/patrick-gensing-medien-duerfen-keine-aengste-schueren/

Vor 2 Monate
Bildertal
Bildertal

Interessant, was die Psychologin sagt. Das heißt, wenn man täglich eine negative Nachricht über Russland liest, ist man irgendwann wozu fähig? Die Stationierung der dt. Panzer an der russischen Grenze für gut zu heißen? und vielleicht mehr?

Vor 2 Monate
Bildertal
Bildertal

+Propeller naja, meistens eine gemeinsame Nachricht, die von den Agenturen gestreut und von den einzelnen Zeitungen/Redaktionen leicht abgeändert werden. Also Artikel gibt es täglich Tausende, das ist klar ;)

Vor 2 Monate
Propeller
Propeller

Wenn man täglich eine negative Nachricht über Russland liest, liest man nur ein Tausendstel aller negativen Nachrichten über Russland, die es täglich gibt.

Vor 2 Monate
Frank Rose
Frank Rose

Wie dämlich muß man sein das Spiel der Politik nicht zu durchschauen. Das ist wohl mehr als beleidigend Millionen von Bürgern als unfähig zu bezeichnen 1 und 1 zusammen zu zählen. Wenn ich nur sehe wie Merkel sich über alle Gesetze hinwegsetzt , scheiß ich was auf ihre Beteuerung alles wäre zum Wohle der Bürger. Leute, lasst euch nicht verarschen von dieser Zapp Vollverblödungsmasche. Diese Leute werden ihr Fett nach dem Umsturz schon noch abbekommen.

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

Merkel hat sich nicht über Gesetze hinweggesetzt. Nach drei Jahren Flüchtlingskrise müsste das langam auch im letzten Loch angekommen sein.

Vor 2 Monate
85mcgreg
85mcgreg

Ich finde auch wie die Diskursexpertin in ZAPP - es sollte so gut wie nie über kriminelle Einwanderer berichtet werden, das schürt nur Ängste. Ähnlich verhält es sich mit dem Thema Individualverkehr - ständig hören wir nur von schlimmen Crashs mit Toten - warum nicht auch mal eine Schlagzeile wie “Pendler Michael T. fährt ohne Probleme in seinem Opel von Kassel nach Pforzheim“?

Vor 2 Monate
E. R
E. R

Diese unnötige Scheindebatte um diesen Migrationspakt, ist so eine Zeitverschwendung..... Die wichtigen Themen wie digitalisierung, Industrie 4.0, Energiewende, E-Mobilität, Altersarmut/Alterssicherung, Wohnungsnot,..... Ich weiss gar nicht, wo ich aufhören soll bzw kann..... Es gibt locker 10 Themen, die akuter und wichtiger sind, als dieser Migrationspakt.

Vor 2 Monate
Joseph Semmes
Joseph Semmes

Es kommt den etablierten Parteien (vor allem der CDU/CSU) allerdings gelegen, dass weniger über die Auswirkung ihrer Sparpolitik geredet wird. Insbesondere Digitalisierung, Altersarmut und Wohnungsnot sind mit sog. marktbasierten 'Lösungsansätzen' nur schwer anzugehen.

Vor 2 Monate
katana1877
katana1877

....und das DDR-Fernsehen, nein das BRD-Fernsehen natürlich, sendet munter weiter.......Allerdings wird das BRD-Fernsehen, genau wie das DDR-Fernsehen, auf dem Misthaufen der (Medien-)Geschichte enden.

Vor 2 Monate
Casas Tolerrance
Casas Tolerrance

Ich würde mich freuen, wenn es eine ganze Sendung mit der Sprachwissenschaftlerin geben würde. In dieser könnten nicht nur die Mechanismen von Lügen, etc. anhand weiterer konkreter Beispiele aufgezeigt werden, sondern auch Hinweise und Tipps gegeben werden, wie man sich und andere davor schützen kann. Danke für die Sendung und ein ganz besonderer Dank an die Faktenchecker. Dem gesamten Zapp-Team wünsche ich schöne Feiertage. Weiter so!

Vor 2 Monate
Phil Porter
Phil Porter

Ein Rechtsrück bedeutet? Die Medien in Deutschland sind nicht mehr Mega-Ultra-Extrem-Links sondern nur noch Ultra-Extrem-Links? Schockierend. Ob ihr das überleben? Gestern sind Zahlen ernannt über der Zunahme von Antisemitische Straftaten. Die Statistiken würden meist nicht ernannt. 40% Muslime, 20% Rechts, 16% Links. Aber das Problem liegt wo?

Vor 2 Monate
Ralf Peters
Ralf Peters

Fakten sind nicht gleich Fakten, nur weil wir uns das von irgendwem vorlabern lassen. Schaut man sich über Jahrzehnte die linksversifften migrationsgeilen Pressemeldungen an von den angeblich stetig wachsenden Nazimengen, so muss man mit dem Kopf schütteln und fragt sich, für wie blöd uns diese "Jornalisten" halten. Mittlerweile müssten die nach Medieninformationen so viele sein, dass aus allen Fenstern wieder die Hakenkreuzflaggen wehen in Deutschland. Ist aber nicht so.

Vor 2 Monate
hblaub
hblaub

Scheiß Leute. Alle "Politiker" ohne Wahrheitsgehalt bitte abwählen. Sie verschwenden nur die Zeit derjenigen, welche die sozialen Missstände bei uns wirklich korrigieren und verbessern wollen.

Vor 2 Monate
Moonglow
Moonglow

Sagt ein Schwein zum anderen: "Du, ich glaube die füttern uns nur, weil wir geschlachtet werden sollen." Sagt das andere Schwein: "Du immer mit deinen Verschwörungstheorien."

Vor 2 Monate
C Nys
C Nys

Im Zoo fällt ein kleines Kind in das Löwengehege. Todesmutig springt ein Mann hinterher, entreisst dem Löwen das Kind und bringt es unversehrt wieder zurück. Die Menge jubelt und applaudiert. Zufällig sind auch ein paar Journalisten anwesend. "Großartig!" ruft der eine, ich habe alles gesehen - das bringen wir morgen ganz groß in der Zeitung! Jetzt bräuchten wir nur noch ihren Namen und... welche Partei wählen sie eigentlich? "Ich?... äh ich wähle AfD" antwortet der junge Mann. Nächsten Tag in der Zeitung: Deutscher Neonazi greift afrikanischen Flüchtling an und raubt ihm sein Mittagessen!?

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

Du bist dir sicher im Klaren darüber, dass das wahnhaft-paranoid ist? Nimm nur die Nicht-Wahl von Harder-Kühnel zum Bundestagsvizepräsidenten. Die Tagesschau kommentiert das simpel zusammengefasst mit "nicht mehr zu erklären", die 'Zeit' befürchtet, dass sich "bewahrheitet, was der AfD-Fraktionsgeschäftsführer Jürgen Braun seit dem Scheitern des ersten Kandidaten glaubt: "Wir hätten auch Mutter Teresa oder den Dalai Lama aufstellen können. Jeder wäre abgelehnt worden."" und fast alle Artikel oder Beiträge die man findet, weisen zumindest darauf hin, dass die Geschäftsordnung des Bundestages vorsieht, dass jede Fraktion durch einen Vizepräsidenten im Präsidium vertreten wird. PS: Selbst die taz merkt an, dass es falsch ist, die AfD wie Aussätzige zu behandeln und etwas links-grün-versiffteres findest du nur noch bei der Gender-Bewegung.

Vor 2 Monate
Pepe79
Pepe79

Na ja, die sogenannten Mainstream-Medien hatten zu beginn des Ukraine Konflikts einfach riesigen Mist verzapft! Sie waren entweder parteiisch oder hatten einfach nicht sauber recherchiert (Man weiß es nicht!). Das können einfache Menschen aber auch weder genau nachvollziehen, unterscheiden oder trennen. Das liegt auch nicht in ihrer Kompetens. Sie sind nur Konsumenten eurer Informationen. Das haben sie damals den falschen Medien überlassen. Mit Vertrauen ist das aber so ne Sache, man kann es in einem Moment verlieren, aber braucht eventuell Jahrzehnte um es zurück zu gewinnen. Ihr trangt damit unmittelbar ein Stück Verantwortung dafür, das die Menschen solchen "Fakenews-Medien" mittlerweile mehr glauben schenken als euch. Jetzt seht ihr wohin das führen kann. Die Spaltung der Gesellschaft. Genau aus diesem Grund mache ich auch nicht die AfD für den Mist den sie (die AfD) verzapfen, sondern die großen Volksparteien, die sich nicht genug voneinander abgegrenzt hatten und somit das entstehen und erstarken einer Partei wie die AfD erst möglich gemacht haben verantwortlich. Jetzt haben wir die misstrauischen, fehlinformierten und wütenden Leihenpolitiker überall drin zu sitzen. Von den kleinsten Gemeinden bis im höchsten Parlament. Da ist es nur gerecht, das ihr (Medien und alte Volksparteien) den Blödsinn, den die AfD verbreitet, Tag und Nacht anhören müsst und euch auch noch damit auseinandersetzen müsst!

Vor 2 Monate
Pepe79
Pepe79

@+doofkos Ja, ich weiss das die zu ner echt bescheidenen Zeit laufen. Da liege ich meist schon im Bett wegen nächsten Tag arbeiten oder ich hänge noch auf der Arbeit rum... ;)

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

+Pepe79, naja, die Politmagazine laufen immer recht spät Dienstags und Donnerstags und für die finde ich immer irgendwie die Zeit, wenn auch meistens nachträglich in der Mediathek. Es lohnt sich, sonst hat man viel zu gute Laune dafür, wie kaputt unsere Welt ist.

Vor 2 Monate
Pepe79
Pepe79

@+doofkos Cool, Danke für den Link! Kannte ich noch nicht. Als Vollzeitarbeitender und Frau mit Kind, wieviel Zeit bleibt dir denn da noch?! Du kannst als "normal Sterblicher" dich nicht so umfassend mit der Materie auseinandersetzen wie du gern vielleicht willst. Die Zeit die dafür nötig ist - hast du einfach nicht! Aber trotzdem cool mit dem Link und so ...Danke...

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

+Pepe79, das liegt daran, dass immer weniger Menschen selber denken und selber einen Fernseher besitzen. Monitor, ein GEZ-finanzierter Haufen, hat schon vor Langem darüber berichtet, wie der Westen ein Feindbild schafft: http://www.youtube.com/watch?v=-iJNtff6HTU Wir haben in den ÖRs ein vielschichtiges Meinungsbild, aber wenn man nur noch sich über die Stellen informiert, die sich über bestimmte Berichte und Reportagen empören, kann man davon natürlich nichts wissen. Das ist diese vielbeschworere (meistens sehr braune) Filterblase.

Vor 2 Monate
Pepe79
Pepe79

Zu den "Killerspielen" kann ich nix sagen. Hab ich nicht gesehen. Zur AfD gebe ich dir vollkommen recht. Nichts rechtfertigt Gewalt! Keine Politik, kein Glaube oder sonstige Interessen. Mit einer Ausnahme: Die Sicherheit der Allgemeinheit! Das kann und muss einzig und alleine Staatsaufgabe in einem freien Rechtsstaat sein. Früher mochte ich unsere Staatsmedien eigendlich sehr. Gerade was Dokus betraf waren die Recherchen immer sehr ausgewogen und informativ. Wenn es um Wissenschaft, Geschichte oder Soziales ging konnte man echt nicht meckern. Erst seit ein paar Jahren (genauer kann ich das nicht sagen) kommt immer mehr ans Tageslicht. Jede Sache die da aufgedeckt wird, kratzt natürlich am Vertrauen der Bürger. Viele fragen sich daher nicht ohne Grund wofür sie GEZ-Gebühren bezahlen. Werbefernsehen war ja bisher immer Kostenlos. Wenn sicht die Staatsmedien aber wie auch immer Parteiisch geben ist das natürlich schlecht. Gabrielle Krone Schmalz (hoffendlich richtig geschrieben) hatte dies sehr heftig kretisiert. Ihre Kretig war dann aber nur über die Propagandersender (zum Beispiel RT-Deutsch) einzelner Interessensgruppen zu sehen. Folge war, das diese Medien mehr Zulauf hatten und glaubwürdiger erschienen als unsere Staatsmedien. Das führte, bis heute, zu einer weiteren Spaltung der Gesellschaft. Den Nutzen ziehen gerade diese Interessensgruppen die eigendlich keiner haben will. Faziet: Wir dürfen nicht alles was über den Ähter kommt glauben oder aber auch gleich nicht glauben. Gedult und kritisches genaues Hinsehen ist gefragt. Den eigenen Kopf anstrengen und alles im Blick behalten. Auch wenn das, mitunter, eine menge Zeit kostest!.... ;-)

Vor 2 Monate
Heiko Guenther
Heiko Guenther

Macht nur weiter so..bis sich keine Frau mehr im Dunkeln in diesem Land auf die Straße traut ( haben knapp 90% des weiblichen Geschlechts ja auch so gewählt also bitte nicht weinen) und auch der letzte deutsche Steuereuro für Leute aus Burkina-Faso rausgeballert wurde (die brauchen ja schließlich ne gute Wohnung hier im deutschen Sozialstaat!). Meinen Wahlzettel für die nächsten 40 Jahre kann ich jetzt schon ausfüllen,denn der ist Blau ,und nichts..absolut gar nichts kann mich davon abbringen den größten Verrat (2015) an diesem Land anderst zu bewerten! Und den GEZ Medien glaub ich schonmal gar nichts...schaut euch mal eure Berichtserstattung von 1960-2000 an,das nannte sich "kritischer Journalimus" ihr Speichellecker und Hofberichterstatter!! Fines Germaniae...im Jahre 2100 wird es Deutschland nicht mehr geben,nur noch einen Schmelztiegel, Italien,Ungarn,Dänemark,Polen,etc....sind dann immernoch da.. Gruß ein EX-Grüne('98, "Gebt das Hanf frei".. dann MPU für alle!), SPD (2002, "Genosse der Bosse Schröder mit H4") Wähler..

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

Die Blauen zu wählen, ist nun wirklich eine sinnfrei verschenkte Stimme. Zudem waren Angst, Hass oder Paranoia auch noch nie gute Berater für die Menschheit und keiner der letzten Morde an Frauen, der überregional in den Schlagzeilen auftauchte, ereignete sich nachts. Außerdem haben wir kein Defizit im Staatshaushalt, finanziell ist die Flüchtlingskrise für uns also keine übermäßige Belastung.

Vor 2 Monate
CyberspacedLoner
CyberspacedLoner

können man nicht einfach der nicht erwünschten einwanderung aus dem dritten welt ins besondere aus die muslimischen länder begrenzen mit jährliche kvoten und einer point system der ausgebiltete einwanderung aus dem ersten welt beworzugt

Vor 2 Monate
S. T.
S. T.

Eines kann ich auf jeden Fall sagen: Der Diskurs hat sich wesentlich verschoben - auf beiden Seiten. Dazu muss man nur die teilweise wirklich absolut schwachsinnigen Kommentare von rechten Trollen lesen. Gleichzeitig ist aber leider auch im Filmbeitrag von ZAPP zu beobachten, wie tatsächlich vorhandene Probleme verniedlicht werden. Natürlich gibt es genauso deutsche Sexualstraftäter und Mörder, wie unter Migranten. Was aber ist mit arabischen Clans, der russischen Mafia, osteuropäischen Diebesbanden... Für so Projekte sind wir deutschen doch viel zu dämlich ;-) Ich bezeichne mich als lupenreinen Demokraten im wahrsten Sinne des Wortes. Für mich zählen Fakten. Ideologien helfen nicht weiter. Ich schaue mir das Bild des Toten Kindes am Strand an und weiß, dass das so nicht wieder passieren dürfte. Gleichzeitig lese ich die Berichte über Straftäter mit Migrationshintergrund. Berichte, die überproportional oft vorkommen. Auch hier weiß ich, dass auch für dieses Problem eine Lösung gefunden werden muss. Das Problem ist aber, dass die unzähligen Versuche von Medien und Politik nach politischer Korrektheit genau das verhindern. An statt offen und ehrlich die Situation zu analysieren, ohne zu dramatisieren, haben Grüne und Linke schlicht das Gegenteil getan, während die CSU hier nur als Scharfmacher auftrat. Die eine Seite (Linke/Grüne) hat sofort mit der Nazi-Keule um sich geschlagen, während die andere Seite das Thema für den Wahlkampf ausgeschlachtet hat. Und der Bürger? Er hat Fragen, wird in der Faktenfindung, mit seinen Ängsten und Fragen alleine gelassen. Er fühlt sich schlicht nicht ernst genommen. Und die rechten Populisten füllen diese Lücke dankbar. Liebe Medien, liebe Politiker. Hört endlich auf diplomatisch zu sein. Nennt die Dinge beim Namen - egal um was es geht. Dann kann man auch Lösungen finden. Nur dann. Und wisst ihr was? Dann vertrauen Euch auch die Bürger wieder.

Vor 2 Monate
S. T.
S. T.

Propellerschrauber Was die Zeitungsartikel angeht, haben wir in Strasburg, Köln und anderen Städten genug Belege. Daher auch meine Forderung nach mehr Ehrlichkeit im Umgang mit dem Thema.

Vor 2 Monate
S. T.
S. T.

Propellerschrauber Die Forderungen der CSU als solche sind grundsätzlich nicht falsch. In das Thema Migration muss mal endlich Ordnung rein. Falsch erscheint es mir allerdings dieses Thema aus wahltaktischen Gründen ziemlich unproffessionell zu nutzen. Mich regt es ziemlich auf, wenn öffentliche Medien oft die rosarote Brille aufhaben, während Pegida und AfD auf der anderen Seite vom Pferd fallen. Mehr Ehrlichkeit wäre einfach gut und würde die Diskussion hoffentlich versachlichen - und Medien wieder seriöser erscheinen lassen...

Vor 2 Monate
Propeller
Propeller

Sie hätten im Grunde recht, wenn Sie sich nicht selbst widersprechen würden. Sie schreiben einerseits "Nennt die Dinge beim Namen - egal um was es geht.", andererseits bezeichnen Sie die CSU als Scharfmacher. Frage an Sie - nennen die von mir verlinkten Artikel die Wahrheit oder sind es nur Scharfmacher? http://www.bayernkurier.de/ausland/9476-afrikas-vergewaltiger-im-hohen-norden/ http://www.bayernkurier.de/ausland/7032-gescheiterte-zuwanderungspolitik/

Vor 2 Monate
natija08
natija08

Liebe ZAPP-Redakteure, liebe Frau Reschke, erzählen Sie doch bitte keinen Quark über den Migrationspakt. Sie haben ihn doch gelesen, oder nicht? Dann wissen Sie ja Bescheid. Sie wissen doch genau, dass dieser Pakt zu sehr vielen Dingen VERPFLICHTET, die man kritisch sehen kann, u.a. z.B. die Medien dazu, Migration nur noch positiv darzustellen. Auch die Migrationsforscher der Universitäten sollen Migration positiv darstellen. Wäre ich Medienschaffende oder Migrationsforscherin, würde ich das als Maulkorb ansehen und mich mit aller Macht dagegen wehren. Aber Sie haben anscheinend kein Problem damit und wollen diese Verpflichtung gern eingehen. Sehr traurig!

Vor 2 Monate
Arndovia57
Arndovia57

Also ich glaube man kann den UNO Migrationspakt jetzt so oder so interpretieren. Wohlgemerkt INTERPRETIEREN! Es gibt sowohl Argumente dafür und dagegen. Wie eben in jeder juristischen/politischen Debatte. Was mich an der ganze Sache total stört ist, dass man die Argumente nicht austauscht sondern die einen unterstellen den anderen "irgendwelche Verschwörungstheorien" - und das geht sowohl von den Befürwortern wie den Gegnern! So kann keine Debatte stattfinden. Und genau an diesem Thema sieht man wo unsere Gesellschaft derzeitig angekommen ist, nämlich an einem Punkt, wo wir quasi nicht miteinander diskutieren können weil wir einen Art "Glaubenskrieg" führen. Und zu der Berichterstattung: Wenn die großen Zeitungen wie die FAZ, SZ, die Welt, Spiegel etc. ja immer irgendwie "Partei" ergreifen bin ich immer wieder von den öffentlich Rechtlichen (ARD und ZDF) total enttäuscht. Sie ergreifen schlicht und ergreifend hier Partei. Die sollten lediglich die Argumente dafür und dagegen präsentieren und NICHT kommentieren - und wenn die schon Kommentieren, dann bitte aber so das es gekennzeichnet ist und ein dafür und einen dagegen Kommentar da steht! Schon der Ton in dem die über "vermeintliche Argumente" der Gegenseite berichten oder eben den Begriff "Verschwörungstheorie der AfD" benutzen zeigt = sie ergreifen Partei. Auch die Platzierung von Sendungen die "positiv" über den UNO Migrationspakt berichten oder Sendungen, die "die vermeintlichen Verschwörungstheorien entzaubern" etc. zeigen = Parteiergreifung. Das soll nicht sein! Die ÖR sind zur Neutralität verpflichtet! Die ÖR sollen nicht die Sprecher der Bundesregierung sein! Auch ein "Faktencheck" zum UNO Migrationspakt bei der Tagesschau zeigte = da werden nicht die Fakten überprüft sondern vielmehr die Argumente gewertet. Zum Beispiel: ein Fakt ist = gestern gab es 12 Grad in Berlin und es hat geregnet; das kann man prüfen; wenn aber jemand sagt = gestern war es kalt in Berlin; ist das seine Meinung ... jemanden kann bei 12 Grad in Dezember relativ warm sein, einem anderen kalt ... Genau so geht es beim Migrationspakt. Wir alle sehen was drin steht. "Fakt" ist der niedergeschriebene Text; was man daraus interpretiert ist aber jedem einzelnem überlassen. So funktioniert auch Völkerrecht. Da werden so hochkarätige Texte geschrieben (wohlgemerkt dieser UNO Pakt ist ein ziemlich "komischer" Text, da man sich meistens einer diplomatischen Sprache bedient bei solchen Texten und nicht SO STARK ein Thema befürwortet und mit solchen expliziten Formulierungen wie es im Pakt gibt) und diese werden dann unterschiedlich interpretiert. Die Rechtsverbindlichkeit an sich ist an der Stelle quasi irrelevant. ... Naja, jetzt habe ich mich etwas ausführlich hier ausgesprochen, aber das wären im kürze meine "2 cents" zu diesem Thema ;) Schönen Tag noch!

Vor 2 Monate
Mark Engeln
Mark Engeln

Die Alte sieht fertig aus. Früher wollt ich die immer knallen. Das ganze Rumgelüge ist wohl nicht gesund für die Haut und macht falten.

Vor 2 Monate
doofkos
doofkos

Das liegt an der HD-Kamera oder, dass sie bald 50 wird. Da macht sich die Schwerkraft halt so langsam bemerkbar.

Vor 2 Monate
Kaizen Logistik
Kaizen Logistik

Ich hoffe die presse erstickt an ihrer eigenen scheisse

Vor 2 Monate
Heinz Kohut
Heinz Kohut

Yay, weiter so. Dauerfeuer mit Vernunft. Schlagt die Spacken mit ihren eigenen Mitteln (aber vernünftiger Sprache). Immer wieder aufdecken, wie die ticken.

Vor 2 Monate
Jörg Eichler
Jörg Eichler

Ist das Populismus? Das Interview mit dieser Wahrsagerin war schon merkwürdig.

Vor 2 Monate
Rainer Wrahse
Rainer Wrahse

Karl-Eduard von Schnitzler, in blond mit Tutteln. Dabei war sie früher mal investigativ unterwegs, vmtl. deswegen ist sie wohl auch besonders geeignet als hoch dotierte Propagandistin; Ähnlich wie tagesschau, die noch von ihrem damaligem guten Ruf zehrt, obwohl sie seit der Ukraine-Krise mehr Lügen als Wahrheit senden.

Vor 2 Monate
Jan Barchelard
Jan Barchelard

Ich spreche nicht von rechts. Das ist viel zu beliebig geworden. Nein, diese Demonstranten und Anti-Asyl-Hetzer sind ein Konglomerat von zum Teil Faschisten, zum teil Rassisten. Andere wiederum sind Sympathisanten überholter national-völkischer Weltanschauungen oder mit dem Nationalsozialismus affine Revisionisten. Ein größer Teil ist antidemokratisch. Gemäßigte Positionen und Sichtweisen werden sofort als links-faschistisch betitelt. Beinahe jede Kritik oder kritische Nachfrage wird beleidigt als mundtotmachen verunglimpft. Feministische Bewegungen und Genderforschung in bester Anti-SJW-Manier bzw. Altright-Chauvinismus diskreditiert. Diese armen Menschen eint eine Gemeinsamkeit: sie sind unzufrieden mit ihrem Leben und/oder ihrer Situation und dafür braucht es einen Schuldigen. Da wäre die plurale, offene Gesellschaft, die sie verunsichert. Dann die Demokratie. Für andere sind es die Migranten oder Menschen fremder Herkunft. Hinzu kommen: der Islam, die Medien, Juden, Politiker...die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Hinzukommt das Abblocken jeglichen Diskurses, jeder Kontroverse. Allein, auf die Idee, dass sie selbst die Verantwortung für ihre Unzufriedenheit tragen, dass sie sich selbst in die Ecke stellen oder abstempeln kommen diese Mitläufer allesamt nicht. Wenn die europäischen Lumpenfänger weiter an Zuwachs gewinnen, werden diese traurigen, geschichtsvergessenen, sowohl intellektuell als auch sozial bereits abgehängten Gestalten die ersten Verlierer sein oder bleiben. Sollte nämlich die Wirtschaft die Löhne noch weiter drücken und die Konkurrenz am Arbeitsplatz weiter verschärfen wollen, würden die blauen Heilsversprecher der Industrie, den Banken und Investoren jeden dazu nötigen Wunsch in vorauseilendem Gehorsam erfüllen.

Vor 2 Monate
Alex S.
Alex S.

Die lügnerin bei der Arbeit.

Vor 2 Monate
Vegan-Opa 1965
Vegan-Opa 1965

AfD-Rassist beschwert sich über Rügenwalder-Mühle: http://www.lvz.de/Region/Borna/AfD-Sprecher-beschwert-sich-ueber-Afrikaner-im-Ruegenwalder-Spot

Vor 2 Monate
IFAEntdecker2013
IFAEntdecker2013

Ein Einzelfall

Vor 2 Monate
Comic fabrik
Comic fabrik

lustig dass ihr vom IQ redet und einander nur beleidigt :-)

Vor 2 Monate
Vegan-Opa 1965
Vegan-Opa 1965

+Aspiring Pyramidbuilder Hab deinen Link gar nicht angeklickt. Der Titel reicht schon: "Jeder zweite Arbeitslose in Westdeutschland hat Migrationshintergrund". Und der zeigt was für ein unfassbarer Dummkopp du bist. Jeder 2. Arbeitslose hat Migrationshintergrund, ist etwas ganz anderes als die hälfte der Migranten wäre Arbeistlos. Es gibt in Deutschland wesentlich weniger Arbeistlose als Migranten, insofern ist deine Aussage Schwachsinn - von logischem Denken oder Mathematik bist du so weit entfernt wie die Erde vom Mond, du Volltroll.....

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

+Vegan-Opa 1965 Die Hälfte deiner bunten Kanakenfreunde ist arbeitslos: http://www.welt.de/politik/deutschland/article166743394/Jeder-zweite-Arbeitslose-in-Westdeutschland-hat-Migrationshintergrund.html Schon komisch, daß ausgerechnet du dich über Hartzer lustig machst, währen die neudeutschen Matschmenschen aus Affrika und Asien das faulste Gesindel überhaupt sind. du raffst schon, daß dich das zum Heuchler macht, oder? Und, heute schon die Invasorenlager geputzt?

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

+Karl TheTruth Was soll der Spam? Keine Argumente, werter Antideutscher?

Vor 2 Monate
Fallen From Faith
Fallen From Faith

Ein Experte für Fakenews vom staatlichen Fernsehen :) Passt schon.  Aber andererseits werden Sektenexperten ja auch meist von den Kirchen ausgebildet :)

Vor 2 Monate
Bernd Grube
Bernd Grube

Wer das Wort Verschwörungstheorien in den Mund nimmt, ist für mich kein gebildeter, demokratischer und toleranter Mensch. Ihr Journalisten habt doch auch jetzt damit zu kämpfen. LÜGENPRESSE........ Gute Nachrichten sind also nicht Rechts! Und alle die den Pakt nicht unterschreiben sind dann RECHTS! Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist Israel rechts und somit nationalsozialistisch! Wenn der Pakt so harmlos ist, warum unterschreiben USA und AUSTRALIEN den Pakt nicht? Liebe Journalisten, macht euch bitte auch Gedanken, wie das finanziell zu wuppen ist. Eine drastische Erhöhung der Transaktionssteuer würde helfen. WO WART IHR DAMALS, ALS DAS WOHNGELD DURCH PRIVATISIERUNG DER SOZIALWOHNUNGEN, VON 50 MILLIONEN PRO JAHR AUF 15 MILLIARDEN JETZT ANGEHOBEN WURDE. Alle die damals gewarnt hatten, waren natürlich Verschwörungstheoretiker! Wißt ihr noch, wer im Dritten Reich die Massen aufgewiegelt hat? Liebe Journalie, seit bitte ganz leise, wenn ihr von böse und rechts sprecht. Wer uns einmal schamlos belogen hat, dem glauben wir so schnell nicht wieder.

Vor 2 Monate
Patrick Korosec
Patrick Korosec

Ja, alle Medien fahren mit mit dem Rechtenzug, doch sie verpacken es unter Pressefreiheit! Die Forscherin Elisabeth Wehling hat schon recht, durch das ganze Wiederholen, von Politikern, Presse, Internet, usw. wird das in den Köpfen der Bürger festgesetzt. Da hätte die frei Presse mehr Augenmaß zeigen müssen, aber sie haben die Welle voll mitgenommen. Bild ist da am Schlimmsten und da frage ich mich ob der Chefredakteur ein Mitglied der AfD ist oder ein Quotenmacher ist ohne Rücksicht auf Verluste! Wenn die Politik sich wieder auf das besinnt was sie machen sollen und den Bürger auch wieder hören und nicht nur die Elte der Gesellschaft, kann man das Gespenst "Rechtsruck" auch wieder loswerden.

Vor 2 Monate
Barrel Roll
Barrel Roll

Wenn ich diese Sendung sehe macht mein Gehirn eher "Zapp" und aus =(. Wir hatten jahrzente lang Zeit uns auf Flüchtlinge und Migranten vorzubereiten... es ist ja kein Geheimnis, dass wir andere Länder mit unserer Wirtschaft platt machen. Nebenbei natürlich wird noch rumgebombt. Und was machen wir daraus? So einen Wisch namens Migrationspakt. Viele Bürger fühlen mehr und mehr das sie die Kontrolle verlieren und die Medien müssen ihnen das Gegenteil beweisen. Sie müssen zeigen, dass die Welt sich noch normal dreht und sie die wahre Demokratie sind. Leider wird es dadurch nicht besser. Die Lage wird noch mehr kippen, wenn der Finanzcrash komm und der kriegerische Druck gegen Russland größer wird. Was haben wir armen Teufel nur wieder getan =(.

Vor 2 Monate
re: markable
re: markable

9/11 ist der beste Beweis für " das Lügen " der Medien ...

Vor 2 Monate
Eike
Eike

Der Deutsche braucht die Lüge, wie das Tageslicht die Sonne. Mit Wahrheit und Fakten kann er nix anfangen. Das fängt schon mit der Begrüßung an und hört mit der Abschiedsfloskel nicht immer auf. Nur deswegen geht er arbeiten und wählen.

Vor 2 Monate
7thSmurf
7thSmurf

Die grosse VOLKS VERNICHTUNG der Deutschen geht WEITER . DIe UNTERWERFUNG unter den ISLAM bringt NEUE FRÜCHTE hervor: KINDER-EHEN jetzt bald RECHTENS IN DEUTSCHLAND !! http://www.focus.de/politik/deutschland/bhg-prueft-kinderehen-automatisch-unwirksam-warum-dieses-gesetz-nun-zu-kippen-droht_id_10028161.html Aber laut FROTZE RESCHKE sind die RÄÄÄÄCHTEN das problem in deutschland. gut das die moslems sowas wie die reschke bestimmt SCHNELL dahin prügeln werden wo sie hingehört. ADIEU FRAUENRECHTE !!

Vor 2 Monate
Herr Müller
Herr Müller

Genau mein Humor!

Vor 2 Monate
Jon Mauser
Jon Mauser

porschi duldet neben sich keine weiteren rechten trolle :-P

Vor 2 Monate
Chriss P
Chriss P

leider kapieren die wenigsten, dass sie nur als Schachfiguren dienen. Es ist verrückt, aber es funktioniert immer wieder.

Vor 2 Monate
Logiarhythm
Logiarhythm

Richtig starkes Interview mit Frau Wehling, danke dafür!

Vor 2 Monate
Beatrix
Beatrix

Im vorigen Jahr starb in Deutschland im Schnitt alle 6 Tage ein Kind im Straßenverkehr. Und über 400 Menschen sind in Deutschland ertrunken - nicht im Mittelmeer. Wo bleibt denn da die "Empathie"? Ach ja, es kommt immer drauf an, was die Medien aus einem Fall machen ;)

Vor 2 Monate
Vegan-Opa 1965
Vegan-Opa 1965

Wer wählt AfD - ein Profiling: Wer auf Demokratie, Menschlichkeit und Gerechtigkeit scheißt, der wählt AfD! Wer Spaltung statt Miteinander will, der wählt AfD! Wer nur rumheult und jammert, statt sein Leben in die Hand zu nehmen, der wählt AfD! Wer ständig Angst hat, anstatt zuversichtlich und positiv zu sein, der wählt AfD! Wer sich sein Leben diktieren lassen will von Autokraten, statt selbstbestimmt und kreativ zu sein, der wählt AfD! Wer ständig Sündenböcke sucht, anstatt Fehler bei sich selbst zu suchen um diese anzugehen, der wählt AfD! Wer Kultur, Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, Vielfalt, Eigenverantwortung, Selbsbestimmtheit abschaffen will, der wählt AfD! usw....

Vor 2 Monate
IFAEntdecker2013
IFAEntdecker2013

+Kalle Grabowski All das wird uns mit oder ohne AFD erwarten. DIE AFD würde nur das unvermeidliche voranbringen. IRgendwann wird die Wirtschaft Deutschlands nicht mehr so gut rennen, dasnn gibts den Knall, und zack sind die sozialstaatlichen Errungenschaften weg

Vor 2 Monate
IFAEntdecker2013
IFAEntdecker2013

+Vegan-Opa 1965 " AfD stünde für Menschlichkeit oder Gerechtigkeit"Das glaubt niemand, vllt nur 5% der AFD Wähler die den Internet Rambo machen "Demokratie wollen die durch eine Autokratie" garantiert nicht, ich kann dir versichern es wird zu keinem zweiten Nazi Deutschland kommen, selbst wenn die AFD 90% bekommt. BZW hoffen die Leute auf direkter Demokratie damit das weder von rechts noch links, oben oder unten, passieren kann. Ich denke nur die Linke wäre noch für direkte Demokratie. "die AfD will den Sozialstaat vernichten" Jain, es kommt drauf an ob der Weidel oder Höcke Flügel gewinnen wird. Den Sozialstaat beschneiden wäre richtiger, mit dem Wort "abschaffen" bist du genauso dumm wie die AFD Rambos. "Die AfD ist für die Abschaffung der Erbschaftsteuer" Gerne, das wurde ja schon besteuert "leugnet den Klimawandel" DAS ULTIMATIVE NOGO, völlig unverständlich wie man das leugnen kann

Vor 2 Monate
IFAEntdecker2013
IFAEntdecker2013

"Kultur, Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, Vielfalt, Eigenverantwortung, Selbsbestimmtheit abschaffen will" welche Partei sollte man wählen, wenn alle Bundestagsparteien auch all diese Dinge abschaffen wollen?

Vor 2 Monate
Kalle Grabowski
Kalle Grabowski

Die haben nicht verstanden was dann passiert.Vor lauter "Protestwahl" fällt ihnen nicht auf was dann passiert.Lobbyismus, Abschaffung des Mindestlohns,keine beitragsfreien Kitas,keine Mietpreisbremse und Beibehaltung von Hartz 4 Sanktionen.Herzlichen Glückwünsch ihr Dullis.

Vor 2 Monate
Martin Stein
Martin Stein

Der Faktenfinder ist davon abhängig, wie neutral und wahrheitsgemäß Informationen eingegeben werden. Wenn nur eine Quelle lügt oder Informationen weglässt, verfälscht oder erfindet, dann ist der Faktenfinder nichts wert. Fakten sind nicht automatisch Fakten, weil es welche so haben möchten.

Vor 2 Monate
F. Ruit
F. Ruit

Und wieder zeigen die Kommentare, dass rechte nicht zuhören und nicht wissen WOLLEN, dass sie ihr menschenverachtendes denken auf Lügen basieren

Vor 2 Monate
Rainer Wrahse
Rainer Wrahse

Ich persönlich habe die Reschke schon dutzede mal beim Lügen + bei Machteliten-Propaganda erwischt, dass es mich langweilt, deshalb kriegt sie inzwischen prophylaktisch in ihre dum .. Fr...e.

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

Welche Lügen? Weißte, in der Schule hat man gelernt seine Meinung zu BEGRÜNDEN, weil es sonst nur wertloses Gelaber ist.

Vor 2 Monate
Martin Stein
Martin Stein

Und wieder zeigen die Kommentare, das viele denken lassen, statt es selber zutun.

Vor 2 Monate
SLOE one
SLOE one

AFD wählen 🗳 sonst ist Deutschland verloren !!

Vor 2 Monate
sambasamba
sambasamba

lustig 😂

Vor 2 Monate
Christian von Wies
Christian von Wies

Eine Schande, wie man von den Zwangsfinanzierten desinformiert wird.

Vor 2 Monate
Gert Müller
Gert Müller

Ja , was für ein besonderes Glück für uns 'Zangsfinanzierten-Desinformierten' , dass es Aufklärer und Wahrheitsverkünder gibt , wie RT, AN, Compact, Nachdenkseiten, AfD-Newsletter, etc.pp und Christian von Wies........., und die desinformierten Merkel-Staatsfunk-Schafe (wieder) auf den rechten Wahrheits-Weg zu bringen ......

Vor 2 Monate
Retrophonium
Retrophonium

Eine Schande das es nirgendwo den Völkischen Beobachter zu kaufen gibt, da standen immer die besten alternativen Fakten drin.

Vor 2 Monate
Konrad Hausmann
Konrad Hausmann

+Martin Stein Lesen Sie sich Ihren Kommentar noch einmal aufmerksam durch. Fällt Ihnen etwas auf?

Vor 2 Monate
Martin Stein
Martin Stein

+moony89 Bis zur welcher Klasse sind Sie denn zur Schule gegangen? Das muss schon vor der Kommasetzung gewesen.

Vor 2 Monate
Frank Koschmidda
Frank Koschmidda

Ich glaub, deine Geburt ist eine Schande und hätte nie von der Krankenkasse finanziert werden dürfen.

Vor 2 Monate
Kurt Gestav
Kurt Gestav

ich wuste schon vor köln das das kinderbild gestelt ist.

Vor 2 Monate
Berman's Liquors and Wines
Berman's Liquors and Wines

Würde mich freuen, wenn der Faktenchecker die angebliche Unterwanderung von Teilbereichen der Wikipedia durch Transatlantiker als Verschwörungstheorie enttarnen könnte. Die Thematik findet leider nur wenig Aufmerksamkeit in den etablierten Medien. Derartige rechte(?) Desinformation darf jedoch nicht einfach so im Raum stehen bleiben.

Vor 2 Monate
Benjamin Kaiser
Benjamin Kaiser

ARD und ZDF werden mit Zwangsgebühren finanziert. Wer anderer Meinung ist, und den Rundfunkbeitrag verweigert, muss im Extremfall mit einer Gefängnisstrafe rechnen (Erzwingungshaft). Solange dies der Fall ist, kann niemand erwarten, dass dem öffentlich-rechtlichen "Journalismus", gerade in heiklen Fragen wie dem Migrationspakt, noch irgend jemand glauben schenkt. http://radio-libertas.de/2018/11/06/beitragsservice-droht-mit-1000-euro-bussgeld-ueber-1000-euro-offener-rundfunkbeitrag/

Vor 2 Monate
bert racoon
bert racoon

wieso steht dann dort so oft sowas wie "wir verpflichten uns", wenn das ganze nicht verpflichtend ist? klar, wenn man das aus sicht der usa sieht, dann ist ja eh nichts mehr verpflichten. der vertrag mit dem iran wurde ja auch einseitig gebrochen aber wir haben nun schon eines der liberalsten einwanderungsgesetze, warum sollten wir dann noch mehr zugeständnisse machen? wo sind die punkte, die fluchtursachen bekämpfen sollen? ich seh, in dem papier, nur ein werkzeug, um noch mehr unruhe in die bevölkerungen zu bringen und so noch mehr uneinigkeit zu erzeugen. hat die merkel nicht auch mal sowas gesagt wie, dass sie aus illegaler einwanderung, eine legale machen will? das kann man auch sehr negativ deuten. alles in allem ist das keine absichtserklärung, wenn man sich verpflichtet und dementsprechend sollten wir den wisch nicht unterschreiben. wir haben uns, laut grundgesetz, schon zu genug verpflichtet, dem wir teilweise auch garnicht nachkommen. man schaue sich nur den artikel an, indem es darum geht, dass kein krieg mehr vom deutschen boden ausgeht. was ist denn mit rammstein und unseren waffenlieferungen? ist eine wirtschaft, die subventioniert wird und dadurch in afrika, deren agrarwirtschaft in die knie zwingt, nicht auch eine art krieg, ein wirtschaftskrieg halt? diese ganze diskussion wird auf einem verlogenen niveau geführt, da man vorrangig fluchtursachen beseitigen sollte und nicht immer nur die auswirkungen betrachtet. so lang man nicht ernsthaft daran arbeitet, dass man diesen wirtschaftskrieg und dergleichen abstellt, glaube ich denen garnichts.

Vor 2 Monate
Joseph Semmes
Joseph Semmes

Der Ausschnitt aus dem Gespräch mit der Wissenschaftlerin wirkt wie ein satirischer Beitrag. Die Frau kommt es gar nicht auf die Idee, dass Menschen durch einen natürlichen, tribalen Instinkt gegenüber Fremden aggressiv reagieren. Vor allem, wenn guter Grund zum Misstrauen und zur Angst besteht, da genannte Fremde ebenfalls über diesen Instinkt verfügen, und dieser aufgrund ihres Hintergrundes wahrscheinlich stärker ausgeprägt ist.

Vor 2 Monate
Joseph Semmes
Joseph Semmes

Reschke lehnt gefühlsmäßige Einschätzungen der Lage ab, wenn es sich um Messerattacken handelt, da dies nicht mit Zahlen belegbar wäre. Komischerweise setzt sie reflexartig selbst zu gefühlsmäßigen Einschätzungen an, wenn es um die angebliche Verbreitung populistischer Nachrichten in der Presse geht. Allerdings hat sie selbst auch keine statistischen Belege für diese Behauptung. Was soll man daraus schließen ? Gefühlsmäßige Einschätzungen sind nur in Ordnung wenn sie von den Menschen mit der richtigen (linksliberalen) Meinung gemacht werden ?

Vor 2 Monate
85mcgreg
85mcgreg

Auch interessant: Der Beitrag wendet sich gegen eine Emotionalisierung der Debatte. Finde ich gut. Und dann: Verweist man ein halbes Dutzend mal auf den toten Jungen am Mittelmeerstrand...

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

So isses. Meinungsfreiheit ist auch immer nur ein Vehikel der Linken um ihre kranken Ideologien durchzusetzen.

Vor 2 Monate
Aware Of Threads
Aware Of Threads

Was zu Framing und Rezeption gesagt wird mag z.T. stimmen , gilt aber unabhängig von Lager und Partei. So betreibt Zapp hier auch selbst schon wieder Framing , dezidiert gegen EIN, auch noch pol.,Lager, wodurch genau die Agitation zutage tritt , die sie verdammt nochmal lassen sollen! Wenn die ÖR's mit Wiederholung arbeiten, ist die Wahrheit also szs. schon eingebaut oder was? Gauland entmenschlicht Merkel durchs "jagen", aber Nahles ihre Gegner durch "in die Fresse" nicht?Ach so, darum gings ja auch gerade nicht , es ging darum , dass "die Rechten", wozu dann wohl auch jeder Pressekritiker gehören soll, halt Unrecht , und die armen, gebeutelten, wo doch soooo gutmütigen, ehrlichen, und "Fakten" findenen "Journalisten"(aber auch nur bestimmte) Recht haben. Außerdem Buzzfeed als ein ernsthaftes Medium darzustellen is ne himmelschreiende Frechheit, die sind bestenfalls mit AN.ru auf einer Stufe.

Vor 2 Monate
herr der inge
herr der inge

das einzige was am migrationspackt zu kritisieren ist , ist doch daß es nur eine absichtserklärung ist , daß es niemanden zu irgendwas verpflichtet ......

Vor 2 Monate
Simplon- -B
Simplon- -B

​+ID 333 Ich weiß das alles, es liegt aber auch an den Politikern die sich nur über Geld und das BIP profilieren.

Vor 2 Monate
Simplon- -B
Simplon- -B

Wenn man sich mal Berichte über Flüchtlingscamps in Griechenland (mit EU Geldern bezahlt) oder der Türkei (auch von Eu Staaten bezahlt) ansieht, geht das Geld immer seine eigenen Wege. Die Lage im Libanon ist eine humanitäre Katastrophe und die UN Gelder wurden gekürzt, weil die Staaten geizig und egoistisch geworden sind.

Vor 2 Monate
brola nola
brola nola

Der "unverbindlich" "verpflichtende" Migrationspakt verstößt gegen die Entschließung der UN-Menschenrechtskommission von 1998: http://www.youtube.com/watch?v=m-ivP-wg5a4

Vor 2 Monate
Henry Danger
Henry Danger

Ey Propagandaverantwortliche! Eventuell wäre es einfacher, die Staaten aufzuzählen, die noch nicht abgesprungen sind: DEUTSCHLAND, Niederlande und Frankreich!

Vor 2 Monate
Thomas Kaltfuss
Thomas Kaltfuss

10:05 Was ist denn mit dem Dude los? Hat der vorher noch nie ein Interview gehalten?

Vor 2 Monate
Hugo Notte
Hugo Notte

Man könnte fast denken der Zwangsfinanzierte Staatsfunk hat Angst um seine Deutungshoheit..😉

Vor 2 Monate
Rainer Wrahse
Rainer Wrahse

Zurecht. ;)

Vor 2 Monate
Ammar Sonderberg
Ammar Sonderberg

Solche Sendungen sind sehr wichtig und wertvoll. Danke!

Vor 2 Monate
Pat Kepler
Pat Kepler

Was soll an Propaganda wichtig oder wertvoll sein?

Vor Monat
Rainer Wrahse
Rainer Wrahse

+Helmut Egal Die EU und vor allem Deutschland haben diesen Vertrag innerhalb der UN federführend verfasst. Die Umsetzung in EU-Recht und damit Länderrecht ist bereits so gut wie beschlossen. Aber soweit können Linke und System-Propagandisten wohl nicht denken, oder?

Vor 2 Monate
Helmut Egal
Helmut Egal

ja der Staatsfunk ist soooo glaubwürdig, empfehle den Pakt selbst zu lesen, Einige EXPERTEN warnen davor bin echt froh ein rechter Ösi zu sein. Schon einmal von soft law und Völkerrecht gehört???

Vor 2 Monate
Rainer Wrahse
Rainer Wrahse

+darknezztrc und schauen gläubig "Schwarzer Kanal 2.0" ......

Vor 2 Monate
eifel 87
eifel 87

16:37 Wie hieß nochmal die deutsche Bundeskanzlerin, die die Zahlungen an die Lager in Jordanien eingeschränkt hat? Ich komme grade nicht drauf. Und dann wird diese Frau von unserer Lückenpresse als Heldin gefeiert. Schämt Euch!

Vor 2 Monate
Erdbeerkuchen
Erdbeerkuchen

+eifel 87 :-D

Vor 2 Monate
Logiarhythm
Logiarhythm

+eifel 87 Nur zu deinem Eingangskommentar: wer bitteschön feiert diese Frau als Heldin? Bitte nur mal *einen* Namen!

Vor 2 Monate
eifel 87
eifel 87

+Erdbeerkuchen Wenn Merkel gesagt hätte, Deutschland verdoppelt die Zahlungen an die Lager in Jordanien, wäre es so gekommen. Das Problem war bekannt und sie hat trotzdem nichts gemacht. Wem soll ich da sonst die Schuld geben?

Vor 2 Monate
Erdbeerkuchen
Erdbeerkuchen

+eifel 87 Das Problem an euch Rechten ist das ihr nur Extreme kennt (und keine Problem damit habt eure Lügen mit einer Ungeziefersprache zu überdecken). Entweder ist es extrem gut.. oder miserabel schlecht... so ein "ganz ok für den Anfang" ist einfach nicht drin. Entweder ist Merkel alleine an der Flüchtlingskrise Schuld oder Sie hat gar nichts damit zu tun. Ein Mitschuld gibt es nicht

Vor 2 Monate
eifel 87
eifel 87

+Erdbeerkuchen Ach, Ich habe ja vergessen, dass Frau Merkel nur eine unbedeutende Schreibkraft ist. Mein Fehler. Ich nehme alles zurück. Verzeihst Du mir?😢

Vor 2 Monate
eifel 87
eifel 87

Die Kriminalitätsbelastung von sog. "Flüchtlingen" ist weitaus höher, als es ihrem Anteil an der Einwohnerzahl entspricht. Das wird dann von unseren Qualitätsmedien gerne mit dem Hinweis, dass die Anzahl der Straftaten insgesamt gleich geblieben oder gar gesunken ist zu verkleistern versucht.

Vor 2 Monate
IFAEntdecker2013
IFAEntdecker2013

+BAVALUX Tunuesien kann man gelten lasen. Indonesien hinhegen hat regional die Sharia. EIn christlicher Gouvaneur wurde aus dem Amt gemobbt, weil er Christ ist und als er darauf hinwies das nirgendwo im Koran steht, das man kein christliches Oberhaupt haben darf, wurden die Exremisten noch wütender. Pakistan, googel den Fall Bibi. Desweiteren hat glaub ich letztes Jahr ein neue President(?) beim Amtseid vergessen auf Mohammed zu schwören, zack gab es Proteste, Straßen wurden besetzt, er musste zurücktreten. Bangladesh keine Ahnung, aber ich kann schon von der Logik sagen, es kommt nicht an westliche Standards heran, genauso wenig wie Indien(Demokratie, Muslime im Norden, Hindus im SÜden) das tut. Was sowohl Linke als auch Rechte ignorieren ist die Tatsache das nicht jeder Muslim automatisch für die Sharia ist, aber dies dann umso gefährlcher sind und mehr toleriert werden. Im Vergleich:Einen strengen deutschen/französischen Christen der christliche Gesetzte haben möchte, würde man sofort beleidigen, er würde keine Toleranz der Mehrheitschristen genießen.

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

+Retrophonium 'Fit' bedeutet im darwinistischen Sinn nicht 'stark', sondern sich im Spiel der Fortpflanzung am besten anzupassen. Es hat also rein gar nichts mit dem zu tun was du hier andeutest. Ellenbogengesellschaft bzw. Raubtiergesellschaft oder dergleichen in dem der Kriminelle sich durchsetzt. Dein neobolschewistischer, pseudoaufgeweckter Kommentar wäre noch halbwegs zu verkraften, wenn dann nicht noch ein logischer Fehlschluss käme, laut dem halt einfach deutsche Männer deutsche Mädels massenvergewaltigen und ihre Taten auf Facebok livestreamen würden, wenn halt keine Matschmenschen da wären. Du lebst nicht so in der Realität, kann das sein? Du kannst mir aber gerne Massenvergewaltigungen mit deutschen Tätern zeigen. Ich warte auf deine zahlreichen Fälle. Außerdem sind es keine Flüchtlinge, denn man kann nicht durch x sichere Länder fliehen. Es sind Invasoren. Kriminelle. Shitholer, die unsre Gutmütigkeit und unsere Gesetzeslücken schamlos ausnützen.

Vor 2 Monate
Retrophonium
Retrophonium

Kriminalität ist nun einmal ein optimales Mittel um in der Kapitalistischen Konkurrenzgesellschaft erfolgreich zu sein. Wären die Flüchtlinge nicht kriminell wäre es halt jemand anderes, außerdem tun Flüchtlinge die Kriminell sind wenigstens schlechtes, sind also keine Gutmenschen. Die Reichen Säcke an der Spitze von Banken und Konzernen sind auch Kriminelle, die haben im unterschied zum Flüchtling jedoch dank ihres finanziellen Reichtums genügt gesellschaftliche Gestaltungsmacht um ihr kriminelles handeln gesetzlich legitimieren zu lassen. Wer Kapitalismus und Konkurrenz gut findet hat Kriminalität zu lieben, denn Kriminalität ist die Reinform von Survival of the fittest.

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

+Vegan-Opa 1965 Mir ist schon klar das du für Deutsche kein Mitleid empfindest, das erkennt man ja an deinen zynischen Kommentaren zur Ausländergewalt. Hättest du ein Leben, würdest du in den Invasorenlagern PUTZEN und nicht schon mittags Kommentare schreiben. Wegen so faulen Maden wie dir stechen sich unsere Rentenretter ab, weil es so dreckig ist in den Hallen. Deine Fäkalsprache passt richtig gut zu einer Zecke wie dir und auch dein Bedürfnis sich mit mir treffen zu wollen.

Vor 2 Monate
Vegan-Opa 1965
Vegan-Opa 1965

+Aspiring Pyramidbuilder Du armselige Kackwurst wirst sowieso bald in die Psychiatrie eingewiesen. Du bist so ne arme Sau - aber Mitleid bekommst du keins. Und jetzt Ende der Trollerei - ich hab schließlich im Gegensatz zu dir ein Leben......

Vor 2 Monate
SoulReadmy
SoulReadmy

In großen und ganzen wird das verteufelt was die Medien selber machen. Das innerhalb einer Sendung. Fazit"Die Welt steht Kopf und wir reden über Sodbrennen."

Vor 2 Monate
eifel 87
eifel 87

Dass unsere Qualitätsmedien nicht mal versuchen, zu erklären, warum ein (angeblich) UNVERBINDLICHES Dokument UNNEDINGT unterschreiben muss, ist schon erbärmlich.

Vor 2 Monate
ISABELLA deste GONZAGA
ISABELLA deste GONZAGA

+natija08 http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Hugenberg http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_von_Papen die goebbelschen tagebücher bieten einen einblick in nationalsozialistisches denken und direkt in den kopf von joseph goebbels . wahrheit spielt da nur eine untergeordnete rolle , die wursteln sich diese rechten holzköpfe eh selbst zusammen . jedenfalls verbreitet wikipedia keine völkische propaganda . den nationalsozialismus kann man nicht "verbessern" , weder als glaube , noch als ideologie - der kulminiert immanent zur schlimmsten form der unmenschlichkeit . ich weiss ja nicht welche geschichtsbücher du gelesen hast , aber durch eine wahl ist hitler nicht an die macht gekommen - der wurde von einer elite ausgesucht und im januar 1933 durch die regierung papen dem volk als neuer reichskanzler vorgestellt - die wahlen im darauffolgenden märz waren eine farce , den da beugten sich bereits alle dem ermächtigungsgesetz , dem gesetz zur behebung der not von volk und reich ; alle unterzeichneten , ausser der SPD ! soviel über wahl und demokratie . http://de.wikipedia.org/wiki/Ermächtigungsgesetz_vom_24._März_1933 http://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0006_erm&l=de im zweiten link sehr einfach formuliert - versteht jeder .

Vor Monat
natija08
natija08

+Comic fabrik Und wer nennt nun heute wen "Faschist"?

Vor Monat
natija08
natija08

+ISABELLA deste GONZAGA Es stimmt, einige Industrielle und Banker haben Hitler unterstützt, andere aber auch nicht. Ist das heute anders? Hitler kam sehr wohl durch Wahl an die Macht. Ein sehr wichtiger Grund dafür war auch, dass sehr viele Leute keine andere Hoffnung auf Besserung mehr hatten. Sie wissen sicherlich, wie schwierig die Situation für viele Menschen in Deutschland war? Geschichtsbücher? Die Darstellung von Geschichte basiert auf den ausgewählten Quellen und spiegelt schon dadurch immer auch die Meinung des Autors wider. Es gibt daher nur eine mehr oder auch weniger objektive Darstellung. Goebbels Tagebücher gehören sicherlich zu den relevanten Quellen, wobei man - wie bei jeder Quelle - immer kritisch sein muss, was die Authentizität betrifft. Die Geschichte der Tagebücher ist nämlich recht interessant (und das steht bei Wikipedia, also keiner absolut vertrauenswürdigen Referenz): http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Goebbels#Tageb%C3%BCcher

Vor Monat
Comic fabrik
Comic fabrik

+ISABELLA deste GONZAGAlern du erst mal lesen bevor du andere belehrst

Vor 2 Monate
ISABELLA deste GONZAGA
ISABELLA deste GONZAGA

+Comic fabrik ; hehe , ja gut - aber ist beseer lernst du erstmal geschichtsbücher zu lesen ) http://de.wikipedia.org/wiki/Machtergreifung lies mal das tagebuch von goebbels darüber , sehr aufschlussreich . ups- jo mei , das haben sich ja die sieger und die freimaurer ausgedacht . gaaaanz vergessen ) http://de.wikipedia.org/wiki/Treffen_Papens_mit_Hitler_im_Haus_des_Bankiers_Schröder falls du mit "gewählt" meinst , die industrie hätte hitler ausgewählt ) hast du natürlich recht :) das volk allerdings hatte zu dieser zeit schon kein mitspracherecht mehr .

Vor 2 Monate
bernoh
bernoh

die fette krähe bekommt alle aufmerksamkeit, nicht aber die vielen fleissigen meisen. beinahe jede partei sorgt sich um ihre in die afd geflüchteten, die von den spaltern als "gutmenschen" titulierten leisen wähler dagegen werden von den rechtsverrückten funktionären scheinbar gar nicht wahrgenommen. dabei machen sie den wahrscheinlich grösseren schwund der volksparteien aus. ähnlich bei den medien. aus angst, zu flüchtlingsfreundlich zu wirken, werden berechtigte positive migrationsfreundliche positionen erst gar nicht thematisiert. die demografie eines vergreisenden deutschlands, vor jahren noch topthema und stets präsent, wird im zusammenhang mit der zuwanderung schlicht ignoriert. wann wurden die chancen und vorteile der zuwanderung artikuliert, ohne zugleich die pessimisten mit dem standardgezweifel im selben atemzug zu beruhigen? angst essen visionen auf, und mit ihnen auch eine bessere zukunft. und politik wie medien fressen mit. um nicht als mainstream zu gelten, sind sie grösstenteils mainstream geworden. bald ist der baum voller krähen - die emsigen meisen gibt es dann nicht mehr.

Vor 2 Monate
Ahambras
Ahambras

Lügt, soviel Ihr wollt, die Wahrheit könnt Ihr nicht besiegen! Denn wo Licht ist, kann Dunkelheit nicht sein.

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

+Horst Klausen Deine Provokation hilft den tausenden Opfern von Migrattengewalt nicht weiter.

Vor 2 Monate
Gregori Six
Gregori Six

Aspiring Pyramidbuilder sie haben sich mit ihrem schwulenfeindlichen Eingangskommentar bereits aus dieser Diskussion katapultiert, deswegen verzichte ich darauf ihre Kommentare zu beantworten. Guten Abend.

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

+Gregori Six Ich wusste garnicht, daß das Compact Magazin und der Kopp Verlag die deutsche Medienlandschaft im Würgegriff haben und ein multimilliarden schweres Monopol aufgebaut haben. Wieso also die dümmlich-verschwuchtelte Hysterie?

Vor 2 Monate
Duphe
Duphe

6:50 Mit solchen "Faktenfindern" ist es mit dem Journalismus in diesem Land dann auch vorbei. Es gibt keine Hoffnung mehr. Da wird ja nur noch verdreht, wie man es gerade brauch.

Vor 2 Monate
Duphe
Duphe

+Val L. Etwa, wo der "Faktenfinder" davon redet, das ganze sei überhaupt nicht geheim abgelaufen, denn schließlich habe es ja hier auf dieser ominösen Webseite einen Link gegeben, der Leuten, die sich dort hin verirrt hätten, aus welchen Gründen auch immer, über die Teilnehmer aufgeklärt hätte. Dabei hat die gesamte deutsche Presselandschaft unisono geschwiegen.

Vor 2 Monate
Val L.
Val L.

So etwas ist sehr leicht geschrieben, sich dann aber mit den tatsächlichen Fakten auseinanderzusetzen ist schon schwieriger. Nimm doch mal ein, zwei oder sogar drei Beispiele heraus und zeige Fakten die die faktenfinder verdreht haben

Vor 2 Monate
Duphe
Duphe

Gezielte Desinformation mit Frau Reschke, die auch schon gesünder aussah. Lügen geht offenbar ganz schön an den Lack.

Vor 2 Monate
BU C
BU C

Duphne, Glückwunsch zu einem der dämlichsten Kommentare, die ich in diesem Jahr gesehen habe.

Vor 2 Monate
Kalle Grabowski
Kalle Grabowski

Aja.

Vor 2 Monate
Nitramrec
Nitramrec

+Rainer Wrahse Du siehst da keine Unterschiede? Oh jeh - armes Deutschland!

Vor 2 Monate
Rainer Wrahse
Rainer Wrahse

Der selbe Charakter wie K-E.von Schnitzler, Claus Kleber, Goebbels, usw.

Vor 2 Monate
Sparkling Wine
Sparkling Wine

@Duphe Ohje, die arme AfD!

Vor 2 Monate
James Breitenstein Productions
James Breitenstein Productions

könnt ihr bitte mal ne neue kamera benutzen, da denkt man ja man guckt was aus 1995, ich kann euch eine schenken, selbst die meisten handys machen ein besseres Bild als das...inhaltlich gut wie fast immer 👍

Vor 2 Monate
Rainer Wrahse
Rainer Wrahse

Es ist stilecht die "Aktuelle Kamera"...

Vor 2 Monate
M3rf K
M3rf K

Die Rechten glauben auch immer noch die Antifa ist ne zentral gesteuerte Organisation mit Mitgliedsausweis XD Herzlichen Dank dabei an alle Faktenchecker in deutschen Redaktionen

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

+Vegan-Opa 1965 Meldest du Denunziantenlümmel meine Kommis? Du solltest unsere Geschichte ein wenig kennenlernen, denn die roten Mörderbanden der Kommunisten machten die SA und NSDAP erst notwendig. AKTION und REAKTION. IHR habt also den Wind gesät. Es ist aber schön, wie du in typisch linker Täter- Opfer Umkehr den moralischen Saubermann spielen willst.

Vor 2 Monate
Martin Stein
Martin Stein

+Vegan-Opa 1965 Natürlich war Hitler ein Migrant.

Vor 2 Monate
Martin Stein
Martin Stein

+Vegan-Opa 1965 "Die "AntiFa" gibt es nur, weil es noch viele braune Nazis, Rassisten und Faschisten in Deutschland gibt. Gäbe es euch braune Menschenverachter nicht, gäbe es auch keine AntiFa! Wir respektieren jeden, aber:" Und der G20 war von Nazis organisiert, also verständlich, das die demokratische Antifa da was machen musste. Mit Steinen und Flaschen für den Rechtsstaat. Ihr solltet mal richtig aufpassen, wenn die ganzen Leute die euch ekelhaft finden, sich bei euch melden. Konservative verachten euch genauso, wie Rechtsextreme.

Vor 2 Monate
Vegan-Opa 1965
Vegan-Opa 1965

+eifel 87 So ne Schwachsinnslogik kann nur nem zertrümmerten AfD-Hirn entspringen. Antworte besser gar nicht mehr du Berufstroll.......

Vor 2 Monate
Vegan-Opa 1965
Vegan-Opa 1965

"AntiFa" - das lieblingsschimpfwort der Idioten, derjenigen, die überhaupt nicht wissen was Freiheit überhaupt ist. AntiFa ist jeder der nicht will, dass sich die Nazi-Mörderherrschaft von 33-45 wiederholt. Das sind also vorwiegend viele Rentner, die das Verbrecherregime noch hautnah erlebt haben. Auch sehr viele Kirchenleute, Gewerkschafter und unzählige andere Organisationen, die nie wieder Faschismus wollen! Und noch was: was ist zuerst da, und wer reagiert und wer agiert? Die "AntiFa" gibt es nur, weil es noch viele braune Nazis, Rassisten und Faschisten in Deutschland gibt. Gäbe es euch braune Menschenverachter nicht, gäbe es auch keine AntiFa! Wir respektieren jeden, aber: Keine Toleranz ggü Intoleranten! Wer Hass sät, wird Sturm ernten! Ihr solltet mal kapieren, dass die Rechten die Aggressoren und Hetzer in diesem Land sind, und die aufrechten Rentner, Kirchenleute, Gewerkschafter, Jugendorganisationen nur auf die Straße gehen und weitaus überwiegend friedlich gegen das faschistisch-braune Netzwerk kämpfen, weil wir nicht wollen, dass unsere Freiheit, Demokratie und unsere Menschenrechte wieder mit Füßen getreten werden. Ist klar, dass ihr die "AntiFa" hasst - ganz einfach weil ihr Pro-Faschismus seid! Die neuen Nazis: http://www.youtube.com/watch?v=FTiirauu1GA

Vor 2 Monate
Synapsenkitzler
Synapsenkitzler

vielen dank für die gute und kritische aufarbeitung. welche konsequenzen ziehen nun insbes. die öffentlich rechtlichen medien(redaktionen) daraus? hier wäre eine breite öffentliche thematisierung/debatte sehr gut. gerade auch in den reichweiten starken formaten wie tagesschau usw.

Vor 2 Monate
Aspiring Pyramidbuilder
Aspiring Pyramidbuilder

LOL, die Debatte verliert ihr Honks, weil ihr keine Fakten habt.

Vor 2 Monate